Am Freitag (14. Mai 2021) wurde ein 61-jähriger Mann in einer Bäckerei in Wiesbaden schwer verletzt. Die Bäckerei befindet sich in der Platter Straße. Wie die Mitarbeiterin gegenüber der Polizei mitteilte, betrat ein 34-jähriger Mann die Bäckereifilialie und bat die Verkäuferin um Geld.

Der Mann erlitt eine Beinfraktur

Die Frau lehnte dies ab, bot jedoch dem Mann etwas zu Essen an. Daraufhin soll der 34-Jährige hinter die Verkaufstheke gegangen sein und versucht haben, die Kasse gewaltsam mit einem spitzen Gegenstand aufzubrechen. In diesem Moment betrat das 61-Jährige spätere Opfer die Bäckerei und wurde auf den offensichtlich geplanten Diebstahl aufmerksam. Umgehend schritt der Mann ein und schlug dem Tatverdächtigen zunächst den spitzen Gegenstand aus der Hand. Kurz darauf kam es zu einer heftigen Rangelei der beiden Männer. Bei der Auseinandersetzung erlitt der 61-jährige Mann eine schwere Beinfraktur.

Trotz der schweren Verletzung konnte der Mann den Tatverdächtigen fixieren und wartete bis zum Eintreffen der Polizei. Während der 34-Jährige von der Polizei fest- und in Gewahrsam genommen wurde, musste der Verletzte mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Er wurde dort stationär aufgenommen.