Budenheim | Da staunte ein 53-Jähriger aus Budenheim nicht schlecht – Ihm wurden in den letzten Tagen mehrere Pakete mit Waren zugestellt, die er jedoch nicht bestellt hatte.


Waren im Gesamtwert von 2000 Euro

Die zahlreichen Pakete, mit einem Gesamtwert von etwa 2000 Euro, hatten hochwertige Waren aus den Bereichen Kleidung, Sport und Parfüm als Inhalt.

Diese wurden von einer bisher unbekannten Person in Onlineshops bestellt. Hierbei nutzte diese die Anschrift des Geschädigten als Lieferadresse. Da der 53-Jährige weder die Bestellung nachvollziehen konnte noch eine schriftliche Bestätigung über den Bestellvorgang hatte, schaltete er die Polizei ein.

Die Aufklärung der Hintergründe dieser Betrugs-Taten sind nun Ziel eines Ermittlungsverfahrens des Kommissariats für Vermögensdelikte, K 4.