Nach drei Jahren Ausbildung an den Schulen für Gesundheits- und Pflegeberufe ist es geschafft: Für 24 Frauen und zwei Männer beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt. Im Rahmen der Feierlichkeiten erhielten die Absolventen ihre Zeugnisse.

Die Leiterin der Gesundheits- und Krankenpflegeschule, Sandy Ott, lobte die Schüler in höchsten Tönen

„Wir sind stolz, dass wir 26 überaus kompetente Pflegefachpersonen in die Berufswelt entlassen können und sie in unserer Ausbildung erfolgreich auf den Dienst am Menschen vorbereitet haben. Besonders schätzen wir ihr Durchhaltevermögen in der aktuellen Zeit und ihre dennoch so große Freude am Job.“ Noch nie war es so wichtig wie heute, junge Menschen für den Pflegeberuf zu begeistern. Deshalb ist es umso erfreulicher, dass fast alle Absolventinnen und Absolventen der Stiftung kreuznacher diakonie erhalten bleiben und auch in Zukunft dort beschäftigt sein werden, sei es in Krankenhäusern oder anderen sozialen Bereichen.

Der Neustart steht vor der Tür

Zum 1. Oktober 2021 beginnen 20 Frauen und fünf Männer mit der neuen generalistischen Pflegeausbildung. Hierbei haben sie die Möglichkeiten, unterschiedliche Schwerpunkte zu setzen. 14 von ihnen gehen zur Vertiefung in die Akutpflege ins Krankenhaus, sechs haben sich für die Langzeitpflege in Senioreneinrichtungen und fünf für die pädiatrische Versorgung entschieden.

Die Perspektiven sind sehr gut

Neue Fachkräfte werden in allen Arbeitsbereichen der Pflege gesucht. Bereits heute können sich Interessenten für April und Oktober 2022 bewerben. Die Zugangsvoraussetzung ist ein guter mittlerer Bildungsabschluss oder eine Fachhochschul- beziehungsweise Hochschulreife. Gleichzeitig beginnt zum 1. April 2022 die einjährige Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflegehilfe. Interessierte können ihre Bewerbung per Mail an bewerbung-generalistik@kreuznacherdiakonie.de richten.