Am Sonntag (10. Oktober 2021) wurde der Mainzer Polizei eine schlafende Person auf der Saarstraße über den Notruf gemeldet. Der Anruf ging gegen 2:15 Uhr bei den Polizeibeamten ein.

Ein 22-jährige Mann aus dem Kreis Mainz-Bingen wurde bereits vor Eintreffen der Polizisten durch die aufmerksamen Passanten geweckt. Er verließ daraufhin seinen sehr ungewöhnlichen und gefährlichen Schlafplatz auf der Saarstraße. Gegenüber den anwesenden Polizeibeamten bestritt der alkoholisierte Mann zuvor auf der Straße gelegen zu haben. Nachdem keine Gesundheitsbeeinträchtigung festgestellt werden konnte, wurde der junge Mann vor Ort aus den Maßnahmen entlassen und die sichere Heimfahrt wurde organisiert.