Der bekannte Wrestling-Superstar Bray Wyatt ist tot. Er verstarb am Donnerstag (24. August 2023) im Alter von nur 36 Jahren. Laut Medienberichten ist er an einem Herzinfarkt gestorben. Windham Lawrence Rotunda, so sein bürgerlicher Name, hinterlässt zwei Töchter und einen Sohn.

Er war einer der Superstars in der Wrestling-Welt

„Ich habe gerade einen Anruf von WWE Hall of Famer Mike Rotunda erhalten, der uns über die tragische Nachricht informiert hat, dass unser lebenslanges WWE-Familienmitglied Windham Rotunda – auch bekannt als Bray Wyatt – heute unerwartet verstorben ist“, schrieb WWE-Chef „Triple H“ auf X (ehemals Twitter).

Bray Wyatt war ein Wrestler der dritten Generation. Sein Großvater Robert Deroy Windham, sein Vater Mike Rotunda und seine beiden Onkel Kendall und Barry Windham waren bereits als Wrestler bekannt. Sein Bruder Taylor Rotunda trat als Bo Dallas ebenfalls bei WWE auf.

Wyatt war in der WWE-Welt auch als „The Fiend“ (der Teufel) bekannt. Im vergangenen Jahr war er nach einer Pause wieder in den Ring zurückgekehrt, hatte jedoch nur wenige Auftritte. Laut Berichten soll er bereits länger krank gewesen sein, was auch der Grund dafür gewesen sein soll, dass er beim „Wrestle Mania 39“-Event nicht dabei war.

„Ich kann es nicht glauben“, schrieb „Top Dolla“, der selbst als erfolgreicher Wrestler gilt auf X. „Die Welt hat einen echten Künstler verloren, einen guten Mann und einen großartigen Vater.“

Vorheriger ArtikelAuto überschlägt sich auf der Landstraße bei Hargesheim
Nächster ArtikelProblem an der Ampelanlage in Wackernheim gefunden