. Keine andere Jahreszeit ist besser geeignet, um die Weinregion zwischen Bingen, Mainz und Worms zu entdecken. Bis zum Horizont erstreckt sich das Rebenmeer und leuchtet in den schönsten Farben. Die Wege, die durch das Land der tausend Hügel führen, sind Prädikatswanderwege, die nicht mit Reizen geizen. Und genau das haben Wanderfans dieser in Anlehnung an die vielen Hügel als „Hiwweltouren“ bekannten Wege jetzt honoriert. Im Wettbewerb „Deutschlands schönster Wanderweg“ setzten sie der „Hiwweltour“ „Aulheimer Tal“ ganz offiziell ein Krönchen auf und hoben sie in der Kategorie „Tagestouren“ auf den zweiten Platz.

Unter den Wegen in Rheinland-Pfalz belegt die Tour sogar den ersten Platz und steht damit auf dem Siegertreppchen

Fünfundzwanzig Wege in ganz Deutschland waren diesmal für den Wettbewerb, der von der Zeitschrift „Wandermagazin“ ausgerufen wird, nominiert. Allein Rheinland-Pfalz schickte gleich sieben Wege ins Rennen. Der attraktive Wanderweg startet beim Weindorf Flonheim im Süden von Rheinhessen und führt durch Weinberge, Wiesen und durch den Wald. Viele Aussichtspunkte belohnen mit Panoramablicken über das Aulheimer Tal und die Region, die nicht umsonst „Rheinhessische Schweiz“ genannt wird. Mit dem Flonheimer Trullo wartet außerdem ein ganz besonderer Höhepunkt und ein tolles Fotomotiv auf die Wanderer. Das Weinberghäuschen ist eines der Wahrzeichen der Region und einer der schönsten Plätze, um einen Sonnenuntergang zu genießen. Rund um Flonheim sind auch drei weitere „Hiwweltouren“ mit Namen „Heideblick“, „Eichelberg“ und „Tiefenthaler Höhe“ zu finden. Das macht den gemütlichen Weinort zum idealen Ausgangpunkt für einen Wanderurlaub in der bunten herbstlichen Weinlandschaft. Weitere Informationen unter Rheinhessen Hiwweltouren