Unglaubliche Szenen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (21. September 2022) gegen 23:30 Uhr in der Grabenstraße in Rüdesheim: Während einer laufenden Reanimation kletterte eine Frau auf ein Einsatzfahrzeug, im Anschluss schlug sie einen Feuerwehrmann.

Zudem wurden zwei Feuerwehrfrauen bedrängt

Mitten in der Nacht wurden Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem Notfall in die Grabenstraße nach Rüdesheim alarmiert. Eine Person musste reanimiert werden. Während der laufenden Rettungsmaßnahmen versammelten sich immer mehr Gaffer um die Einsatzstelle, welche von der Feuerwehr dazu aufgefordert wurden, die Örtlichkeit zu verlassen und die Maßnahmen nicht zu behindern. Zudem wurde ein Feuerwehrfahrzeug als Sichtschutz vor den zu reanimierenden Patienten gefahren.

Das hinderte eine Gafferin jedoch nicht daran, ihre Neugier in den Griff zu bekommen. Sie kletterte auf das Feuerwehrauto, um bessere Sicht auf die dramatischen Szenen der Reanimation zu erhalten. Erneut wurde sie aufgefordert, die Einsatzstelle zu verlassen, woraufhin sie ohne jede Vorwarnung einem 44 Jahre alten Feuerwehrmann ins Gesicht schlug und anschließend flüchtete. Mehrere Feuerwehrkräfte nahmen daraufhin die Verfolgung auf. Hierbei wurden noch zwei Feuerwehrfrauen von einem Mann, der aus Richtung einer Shisha-Bar kam, angegangen, beleidigt und bedrängt.

Die Schlägerin konnte im Nachhinein als 21 Jahre alte Frau aus Rüdesheim identifiziert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 06722 – 91120 zu melden.