Am Samstag (10. September 2022) wird sich die Stadt Oppenheim wieder an der europaweiten Aktion „RhineClean Up“ beteiligen. Treffpunkt für die große Müllsammelaktion entlang des Rheinufers ist um 10.00 Uhr am Strandbad. „Wir freuen uns über jede helfende Hand!“, ermuntert Stadtbürgermeisterin Silke Rautenberg (AL) im Namen der gesamten Stadtspitze Vereine, Schulklassen sowie große und kleine Bewohnerinnen und Bewohner zum Mitmachen.

Gemeinsam viel erreichen und den Rhein von Unrat befreien

„Das extreme Niedrigwasser hat weite Teile des Flussgrundes frei gelegt, so dass auch das sichtbar wird, was sonst im Rhein verborgen ist. In diesem Jahr wollen wir uns ganz auf das Rheinufer konzentrieren und den dortigen Unrat beseitigen. Je mehr Menschen also mitmachen, desto besser! In der Gruppe sind wir nicht nur effektiver, es macht auch einfach mehr Spaß!“ betont Rautenberg.

Das Team des städtischen Bauhofs wird wieder Müllsäcke bereitstellen und für die Abfuhr der Müllfunde sorgen. Die Säcke werden von den Teilnehmenden an festgelegten Sammelstellen deponiert. Mitgebracht werden sollten neben Handschuhen, Eimern und – falls vorhanden Müllgreifern natürlich reichlich Motivation, wachsame Augen und gute Laune. Daneben sind für den Einsatz wetterfeste Kleidung und gegebenenfalls ein Mückenschutz ratsam. Zum Abschluss der Aktion geht es zu Steckler ́s Rheinrestaurant für einen Imbiss ab 12.30 Uhr.

Wem der Weg zum Rheinufer zu weit ist, kann auch vor seiner eigenen Haustür aktiv werden, ergänzt Rautenberg: „Viele Bürgerinnen und Bürger wissen nicht, dass wir in Oppenheim eine Kehrpflicht haben. Dazu gehört, den Bürgersteig und die Straße vor dem eigenen Anwesen sauber zu halten nicht nur am 11. September, sondern das ganze Jahr über.“ Wer mitmachen will, kann sich ab hier zum Rhine-Clean Up anmelden