In Mainz-Weisenau kam es am Donnerstagnachmittag (16. September 2022) zu einem Raub auf offener Straße. Eine 86-jährige Mainzerin wurde dabei zu Boden gestoßen. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe zur Ergreifung des Täters.

Portmonee aus Einkaufstrolley geraubt

Die Geschädigte war in den Bus der Linie 62 in Richtung Mainz-Weisenau an der Haltestelle „Schusterstraße“ in der Mainzer Innenstadt zugestiegen. Gegen 16:34 Uhr verließ sie den Bus an der Haltestelle „Bleichstraße“ in Mainz-Weisenau. Kurz nachdem die Rentnerin den Bus verlassen hatte, hörte sie nach eigenen Angaben schnelle Schritte und eine Stimme hinter sich. Anschließend wurde sie, noch bevor sie sich umdrehen konnte, von hinten zu Boden gestoßen. In diesem Moment nutzte der Täter die Chance, die Geldbörse der 86-Jährigen aus dem Einkaufstrolley an sich zu nehmen. Er flüchtete nach Angaben der Geschädigten in Richtung Sportplatz Mainz-Weisenau.

Nahbereichsfahndung der Polizei erfolglos

Die Polizei, welche kurz nach der Tat in der näheren Umgebung nach dem Räuber fahndete, konnte keinen Tatverdächtigen ausmachen. Demnach bittet die Polizei aktuell um die Mithilfe der Bevölkerung zur Ergreifung des Täters. Die geschädigte Mainzerin beschreibt den Dieb wie folgt:

  • männlich 
  • mittleres Alter 
  • Ca. 1,80 m groß 
  • Dunkel gekleidet 

Die Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung

Die Kriminalpolizei Mainz sucht Zeugen, welche die Geschädigte und den Täter möglicherweise bereits in der Buslinie 62, oder in der Bleichstraße in Mainz Weisenau gesehen. Die 86-jährige Geschädigte ist 1,55 Meter groß, trägt kurze braune Haare und ist sehr schlank. Sie läuft in leicht gebückter Haltung und nutzt einen Gehstock. Gekleidet war die Rentnerin mit einer hellbraunen Hose und Bluse. Darüber trug sie eine Gesäß lange beigefarbene Jacke.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen.