Am Mittwochvormittag (22. Juni 2022) kam es gegen 11:00 Uhr zu einem Großeinsatz der Polizei vor der Berufsbildenden Schule 1 (BBS) in der Straße “Am Judensand”. Das bestätigte die Polizei auf Anfrage von BYC-News.


Mit Pfefferspray attackiert und mit einem Messer bedroht

Wie ein Sprecher der Polizei Mainz gegenüber dieser Online-Zeitung erklärte, war es vor der BBS zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 18-Jährigen und ihrem ebenfalls 18 Jahre alten Ex-Freund gekommen. Im Laufe der Streitigkeit sei eine dritte Person, ein junger Mann, hinzu gekommen. Dieser attackierte den 18-Jährigen mit Pfefferspray und bedrohte ihn mit einem “langen Messer”, machte jedoch keine Stichbewegungen in dessen Richtung. Anschließend flüchtete der junge Mann.

Der 18-Jährige erlitt durch das Pfefferspray leichte Augenreizungen. Der Rettungsdienst vor Ort behandelte den jungen Mann ambulant, spülte die Augen aus und konnte den Patienten anschließend vor Ort wieder entlassen.

Der Angreifer ist bislang noch unbekannt

Wie die Polizei weiter mitteilt, werde der Angreifer zur Zeit noch gesucht. “Da wir aber die beiden 18-Jährigen kennen, gehen wir davon aus, dass wir die dritte Person auch noch ermitteln können. Einen Tatverdacht haben wir bereits”, so der Sprecher.

Der Einsatz habe für Aufsehen gesorgt, weil sich die Tat um die Mittagszeit vor der BBS ereignete. Aufgrund der Meldung, dass auch ein Messer und Pfefferspray genutzt wurden, sei die Polizei mit einem entsprechend großen Aufgebot an Einsatzkräften vor Ort gewesen.