In Mainz-Mombach kam es am Dienstagnachmittag (12. Juli 2022) zu einem Einsatz für Feuerwehr und Polizei. Verletzt wurden keine Personen, jedoch gab es einen Totalschaden und nicht unerhebliche Schäden an zwei weiteren Fahrzeugen. BYC-News war vor Ort.


Opel Corsa in Vollbrand

Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Mainz wurden gegen 15:48 Uhr in die Heinrich-Freber-Straße in Mainz-Mombach gerufen. Dort war es aus noch aktuell noch ungeklärter Ursache zu einem Fahrzeugbrand gekommen. Bei Eintreffen der Feuerwehr, stand der Opel Corsa in Vollbrand, die Flammen schlugen aus dem Motor, sowie dem Innenraum Meterweit in den Himmel. Die 14 Kräfte der Feuerwehr starteten nach Eintreffen umgehend mit dem Löschangriff, welcher auch innerhalb von wenigen Minuten Erfolg brachte. Da das Fahrzeug unweit eines Wohnhauses stand, wurde das Wohnhaus ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Ein Fenster des Hauses hielt der Hitze nicht stand und platzte, zudem wurden zwei weitere Fahrzeuge, welche unweit des brennenden Opel Corsa standen, beschädigt. Nachdem die Flammen durch die Berufsfeuerwehr Mainz gelöscht wurden, fanden Nachlöscharbeiten sowie Nachkontrollen am Wohnhaus statt. Ein Trupp kontrollierte mit der Drehleiter das Dach des Einfamilienhauses, ein anderer Trupp kontrollierte fußläufig den Keller. Glücklicherweise breitete sich das Feuer nicht weiter in das Gebäude aus.

Drei Fahrzeuge durch Feuer stark beschädigt

Der Opel Corsa brannte vollständig aus. Ein Mercedes GL und ein Citroën Xsara Picasso wurden durch die starke Hitzeentwicklung beschädigt. Den Sachschaden konnte die Polizei vor Ort nicht beziffern. Verletzt wurden bei dem Brand keine Personen, der Rettungswagen des ASB-Rettungsdienstes konnte unverrichteter Dinge wieder abziehen.

Ob ein Technischer defekt am Fahrzeug vorlag, oder ob Brandstiftung die Ursache des Feuers ist, kann aktuell nicht festgemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.