Nachdem bereits am 12. Februar 2023 klar war, dass die SPD nach 74 Jahren den sicher geglaubten Amtssessel räumen muss, wissen wir nun, Mainz wird zukünftig unabhängig regiert. Der parteilose Kandidat Nino Haase hat sich mit einem herausragenden Ergebnis von 63,6 % in der Stichwahl gegen seinen Herausforderer Christian Viering von den Grünen durchgesetzt.

Pressemitteilung der Freien Wähler

Der von den FREIE WÄHLER Mainz unterstützte Nino Haase konnte die Mainzer und Mainzerinnen in den letzten Monaten durch einen fairen und bürgernahen Wahlkampf überzeugen. Inhalte sollten für ihn im Vordergrund stehen, betonte Haase stets. Die Probleme in der Landeshauptstadt identifizieren und diese dann gemeinsam angehen. “Mit einem offenen Ohr für die Bürger möchte ich unsere schöne Stadt Mainz gemeinsam mit diesen weiterentwickeln und zusammen Mainz in eine gute Zukunft entwickeln. Mainz. Machen.”, betonte der Wahlsieger Nino Haase am heutigen Wahlabend erneut. “Meine Arbeit für Mainz beginnt bereits morgen früh um 7.15 Uhr, denn ich nehme den Auftrag der Mainzer Bürger ernst.”

Mal den Blick über den Tellerrand wagen und sachgerechte Politik, abseits von Parteiideologie, in den Vordergrund stellen, dies sind auch die Werte, für die die FREIE WÄHLER stehen.  Eine bürgernahe Politik mit gesundem Menschenverstand. Pragmatisch. Gut. Und dass dies wirkt, zeigt nicht nur der Wahlsieg von Nino Haase, sondern auch, dass mittlerweile die FREIE WÄHLER in vielen kommunalen Gremien in ganz Rheinland-Pfalz stark vertreten sind. Nach den Wahlerfolgen im Norden des Landes geht jetzt auch die Landeshauptstadt mit gutem Beispiel voran und zeigt auf, Politik neu zu denken.

Für die FREIE WÄHLER Mainz ist klar: Die Zukunft ist orange!

“Endlich sind die Wähler aufgewacht und haben gezeigt, dass die bestehenden Parteien mit ihren Wahlprogrammen nicht mehr den Bürgerwillen repräsentieren.” Die Ausrichtung und Weiterentwicklung von Mainz muss neu gedacht werden. Wir FREIE WÄHLER Mainz freuen uns hierfür auf die Zusammenarbeit mit Nino Haase. Gemeinsam. Mainz. Machen.”, erklärte Christian Weiskopf, Vorsitzender der FREIE WÄHLER Mainz.

Und dass die Unterstützung für Haase nicht in Mainz endet, zeigte der Besuch von vielen FREIE WÄHLER aus ganz Rheinland-Pfalz, darunter der Landesvorsitzende der FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz Stephan Wefelscheid und der Fraktionsvorsitzende der FREIE WÄHLER-Landtagsfraktion Dr. Joachim Streit.