Die Aufregung war am Dienstagfrüh (09. August 2022) auf dem Mainzer Hartenberg groß. In der Paul-Deniz-Straße leerten zwei Mitarbeiter der Mainzer Entsorgungsbetriebe Müll aus den Abfallcontainern in ihr Müllfahrzeug. Kurz darauf stellen die Beiden fest, dass es angebrannt riecht, zudem stieg weißer Rauch aus dem Aufbau des Fahrzeuges auf. BYC-News war vor Ort.

300.000 Euro teures Fahrzeug vor Flammen gerettet

Einen großen Sachschaden ersparten zwei engagierte Mitarbeiter am frühen Dienstagmorgen gegen 06:30 Uhr ihrem Arbeitgeber. Nachdem sie den Müll der Haushalte in der Paul-Deniz-Straße aufgenommen hatten, stieg weißer Rauch aus ihrem knapp 300.000 Euro teuren Müllauto auf. „Es roch wie, wenn man Streichhölzer anzündet“, berichtet einer der Mitarbeiter gegenüber dieser Online-Zeitung. Der 52-Jährige reagierte geistesgegenwärtig, er rangierte den 26-Tonnen schweren, mit 350 PS bestückten Mercedes in hohem Tempo aus der kleinen Sackgasse der Paul-Deniz-Straße auf die breite und frei zugängliche Fritz-Kohl-Straße und öffnete die Ladeluke des Fahrzeuges, kippte den brennenden Müll auf die Straße. Somit rettete er den laut ihm nagelneuen Mercedes Econic vor den Flammen. Die Feuerwehr, welche mit 16 Mann und vier Fahrzeugen anrückte, löschte anschließend den brennenden Müll, der auf der Fritz-Kohl-Straße verteilt war. Die Kräfte der Feuerwehr, wurden durch den Einsatzleiter Tim Veith, nachdem klar war, dass das Kommunale Sonderfahrzeug verschont blieb, umgehend minimiert.

Straßenschild und Ampel beschädigt

Durch die rasante Fahrt aus der Paul-Deniz-Straße auf die Fritz-Kohl-Straße wurden ein Straßenschild, sowie eine Lichtzeichenanlage zur Kreuzung Fritz-Kohl-Straße – Wallstraße beschädigt. Die Polizei nahm den Vorfall auf und dokumentierte die Schäden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Zwei Verantwortliche der Mainzer Entsorgungsbetriebe machten sich ein Bild über die Ausmaße des Feuers, begutachteten das Sonderfahrzeug sowie den ausgekippten Müll, welcher auch noch um 7:20 Uhr auf der Straße lag. Glücklicherweise kam es durch die aktuellen Ferien zu keinen größeren Verkehrsbehinderungen rund um die Kreuzung auf dem Mainzer Hartenberg.
Gegen 7:45 Uhr wurde die Straße durch weitere Mitarbeiter der Müllentsorgung gereinigt. Ab 8:00 Uhr rollte der Verkehr wieder.