Demo7
Demo7

Stadtverwaltung Mainz: Tagesmütter und -väter bieten gerade für die Kleinsten eine flexible und familienähnliche Betreuung, die ausschließlich oder ergänzend zu anderen Betreuungsformen stattfinden kann. Kindertagespflegepersonen können bis zu fünf Kinder im eigenen Haushalt, bei den Eltern oder in angemieteten Räumen betreuen.

Um die Anzahl der Kindertagespflegeplätze in der Landeshauptstadt Mainz zu erhöhen, beauftragt die Stadtverwaltung regelmäßig einen Träger zur Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen. „Für Menschen, die immer schon mit kleinen Kindern arbeiten wollten, ist dies eine gute Möglichkeit, innerhalb von rund neun Monaten eine Qualifizierung abzuschließen“, sagt Sozialdezernent Dr. Lensch.

Vorgespräch

Vor Beginn des Kurses wird in einem Gespräch mit den Bewerbern geklärt, ob sie für die Betreuung von Kindern pädagogisch geeignet sind und ob die Räumlichkeiten den Kriterien für Kindertagespflege entsprechen. Es müssen darüber hinaus ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis und der Nachweis über Kenntnisse der deutschen Sprache auf mindestens B2-Level vorhanden sein.

Der nächste Kurs beginnt am Freitag, 05. April 2024. Er wird an Freitagabenden und Samstagvormittagen in einer Mischung aus Präsenz- und Onlineunterricht in der VHS Mainz stattfinden. Der Theorieteil von 160 Unterrichtsstunden schließt mit einer mündlichen Prüfung ab. Danach geht es für die Teilnehmer in die Selbstständigkeit. Die Fachberaterinnen im Amt für Jugend und Familie unterstützen die Kindertagespflegepersonen in der Praxis, wie z.B. bei der Einrichtung der Kindertagespflegestelle und den ersten Betreuungsverhältnissen intensiv pädagogisch und organisatorisch. In dieser Phase findet auch der praxisbegleitende Teil der Qualifizierung mit 50 Unterrichtsstunden statt.

Die Kosten der Maßnahme tragen zum größten Teil das Bildungsministerium Rheinland-Pfalz und die Landeshauptstadt Mainz. Die Teilnehmer zahlen einen Beitrag von 100 Euro.

Für Interessierte findet am Mittwoch, 21. Februar 2024 um 16:00 Uhr eine Online-Informationsveranstaltung statt. Den Link dazu erhalten sie nach der Anmeldung.

Anmeldungen können gern per E-Mail an die Fachberatung gerichtet werden: perspektive-kindertagespflege@stadt.mainz.de. Ansprechperson ist hier Hanne Steitz-Thum, Telefon: 06131 – 12 2663