Einem aufmerksamen Hausmeister fiel am Silvestermorgen gegen 07:36 Uhr eine Gruppe von fünf Personen auf, die sich im Bereich der Elsa-Brändström-Straße an Rollern und Motorrädern zu schaffen machte. Nach Alarmierung der Polizei wurde die gemeldete Örtlichkeit von mehreren Funkstreifen umstellt. Die Personen versuchten sofort zu flüchten, konnten aber bis auf eine gestellt und festgehalten werden.

Fahrzeuge waren gestohlen

Bei der Inaugenscheinnahme der Zweiräder an denen die Personen zuvor hantiert hatten, konnte festgestellt werden, dass diese bereits als Gestohlen gemeldet und zur Fahndung ausgeschrieben waren. Es handelte sich um ein Kraftrad, ein Leichtkraftrad, sowie ein Kleinkraftrad. Darüber hinaus konnten im unmittelbaren Umfeld zwei weitere Leichtkrafträder festgestellt werden, die nach derzeitigem Ermittlungsstand ebenfalls gestohlen wurden. Die Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen 18-Jährigen, einen 21-Jährigen, eine 15-Jährige und eine 17-Jährige die eindeutig als Tatverdächtige identifiziert werden konnten. Das gemeinsame Sachgebiet für Jugendkriminalität der Polizeidirektion Mainz hat die Ermittlungen aufgenommen. Ob die Personen auch für vergangene Zweiraddiebstähle in Frage kommen ist derzeit Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Präventionshinweise der Mainzer Polizei:

  • Ziehen Sie beim Abstellen immer den Zündschlüssel ab und lassen Sie das Lenkerschloss einrasten.
  • Schließen Sie den Rahmen des Zweirades Stahlkabel, -bügel oder – kette an einem feststehenden Gegenstand an. Dies verhindert, dass das Zweirad “am Stück” weggeschafft werden kann.
  • Ein Bremsscheibenschloss ist ebenfalls ratsam, da es sehr stabil ist und die Bremsscheibe vollständig blockiert.