Am Samstagnachmittag (9. Juli 2022) wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Mainz gegen 16:15 Uhr in die Straße „Am Rathaus“ in der Mainzer Altstadt alarmiert. Dort wurde ein Dachstuhlbrand gemeldet.


Nachbarn hatten Schlimmeres verhindert

Vor Ort eingetroffen konnte eine dunkle Rauchentwicklung im Dachbereich des Gebäudes festgestellt werden. Umgehend wurden Erkundungsmaßnahmen durchgeführt und ein Löschangriff vorbereitet. Im Verlauf der Erkundung stellte sich heraus, dass es auf dem Flachdach zu einem Brand gekommen war, welcher sich glücklicherweise beim Eintreffen der Feuerwehr auf eine Fläche von unter einem Quadratmeter beschränkte. Das Feuer konnte zügig mittels Kleinlöschgerät abgelöscht werden. Bei der weiteren Kontrolle der Dachhaut und der darunterliegenden Wohnung konnte ausgeschlossen werden, dass das Feuer bereits ins Dach eingedrungen war.

Der glimpfliche Ausgang ist dem umsichtigen Handeln der Nachbarn zu verdanken, welche den Brand frühzeitig erkannten und umgehend einen Notruf absetzten und somit ein rasches Eingreifen der Feuerwehr ermöglichten. Wäre der Brand nur wenige Zeit länger unerkannt geblieben, hätte er sich nach Einschätzung der Feuerwehr höchst wahrscheinlich schnell auf ein größeres Maß ausbreiten können.

Außer der Berufsfeuerwehr Mainz waren der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen, sowie die Polizei vor Ort.