Am Dienstagmittag (24. Januar 2023) hat ein Brand in einem Lebensmittellabor einen Feuerwehreinsatz in der Dekan-Laist-Straße im Industriegebiet Mainz-Hechtsheim ausgelöst. Durch das Feuer wurden zwei Laborräume stark beschädigt.

Um 12.20 Uhr meldeten Mitarbeiter den Brand im Lebensmittellabor

Sie schlossen die Tür zum Brandraum, aktivierten den Rauchabzug im Treppenhaus, lösten die Notabschaltung der Labore aus und räumten das Gebäude. Die alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr wurden vor dem Gebäude von den Mitarbeitern in Empfang genommen und in die Lage eingewiesen.

In einem Labor für Lebensmittel im Obergeschoss standen ein Gerät sowie umstehende Gegenstände in Flammen. Der Rauch hatte sich bereits auf benachbarte Räume ausgebreitet. Zwei Trupps unter schwerem Atemschutz löschten den Brand und kontrollierten die verrauchten Bereiche.

Nach 20 Minuten war der Brand im Labor gelöscht

Aufgrund der Verrauchung im Gebäude musste das gesamte Obergeschoss eine Stunde lang belüftet werden. Das betroffene Labor sowie ein benachbartes Labor wurden durch den Brandrauch so stark beschädigt, dass sie vorübergehend nicht mehr genutzt werden können.

Durch das umsichtige Handeln der Mitarbeiter konnte ein größerer Brandschaden verhindert werden und alle Mitarbeitenden konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Als Brandursache wird ein technischer Defekt oder eine chemische Reaktion in einem Laborgerät vermutet.