In der Nacht von Sonntag auf Montag (17. Oktober 2022) kam es zu einem Feuerwehreinsatz in einem Feld an der Ludwig-Erhard-Straße gegenüber des BioNTech-Gebäudes in Mainz-Hechtsheim. Das bestätigte die Polizei Mainz auf Anfrage von BYC-News. Das Fahrzeug, welches dort in Flammen stand, stellt die Polizei jedoch vor Rätsel.

Die Feuerwehr leitete umgehend Löschmaßnahmen ein

Wie die Polizei weiter mitteilt, hatte ein Verkehrsteilnehmer um 00:27 Uhr den Notruf gewählt, weil er im Vorbeifahren das brennende Fahrzeug auf dem Feld stehen sah. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand der Wagen bereits im Vollbrand. Um die Umwelt nicht stärker als notwendig zu belasten, löschte die Feuerwehr lediglich mit Wasser und nicht mit Schaum. Trotz des schnellen Eingreifens der Einsatzkräfte, brannte der Wagen vollständig aus.

Die Polizei war ebenfalls vor Ort und nahm dem Sachverhalt auf. Allerdings konnten keine Hinweise darauf festgestellt werden, wie das Fahrzeug dort hin gelangte, wer den Wagen in Brand gesteckt hatte oder wem das Auto gehört. Auch eine Fahrgestellnummer soll nicht erkennbar gewesen sein. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet.

Das Fahrzeug konnte nicht direkt abgeschleppt werden

Aufgrund der Gegebenheiten sei es auch nicht möglich gewesen, den vollkommen ausgebrannten Ford Fiesta abschleppen zu lassen. Der Wagen wurde daher durch die Polizei gesichert und soll voraussichtlich noch im Laufe des Montagnachmittags von Ort und Stelle entfernt werden.

Zeugen, die etwas entsprechendes beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06131 – 650 bei der Mainzer Polizei zu melden.