Knapp 50 Keramiker aus ganz Deutschland bereiten sich seit Wochen auf diesen beliebten Markt vor, um den zahlreichen Besuchern die ganze Vielfalt ihres Angebotes zu präsentieren. Die durchgehend hohe Qualität wird gesichert durch eine sorgfältige Auswahl durch den ausrichtenden Verein „keramik-hessen e.V.“, welcher ein Zusammenschluss von professionell arbeitenden hessischen Keramikwerkstätten ist.

Ein Novum ist der in diesem Jahr erstmals geplante Förderstand des aktuellen Töpfernachwuchses

Das breite Spektrum der angebotenen Ware lockt eine seit vielen Jahren steigende Anzahl Keramikinteressierter in die malerische Flörsheimer Altstadt zwischen Mainufer und St. Gallus-Kirche. Von Irdenware bis zum Porzellan, von traditionell bis modern, vom Gebrauchsgeschirr bis zum Unikat: Für jeden Geschmack ist hier etwas zu finden. Die KeramikerInnen erläutern den interessierten Besuchern gerne ihre vielfältigen Arbeitsweisen und Techniken. Ein Novum ist der in diesem Jahr erstmals geplante Förderstand des aktuellen Töpfernachwuchses. Hier können sich mehrere KeramikschülerInnen mit ihren Ideen und Erzeugnissen präsentieren. Dezente Livemusik an beiden Tagen sorgt für eine angenehme Atmosphäre.

Empty Bowls

Dieses Projekt ist aus dem Wunsch heraus entstanden, einen Beitrag zum Kampf gegen den Hunger in der Welt zu leisten (www.emptybowls.de). „keramik-hessen e.V.“ bietet auch in diesem Jahr wieder „EMPTY BOWLS – Leere Schalen“ an, allerdings gefüllt mit köstlicher hausgemachter Suppe. Die ausstellenden TöpferInnen stiften hierfür je fünf Schalen. Gekocht und gespendet wird die Suppe von Mitgliedern der KAB (Katholische Arbeitnehmer Bewegung). Die Marktbesucher können Schale und Suppe für einen einheitlichen Betrag erwerben, der Erlös geht zu 100 Prozent an das Straßenkinderprojekt „Ein Zuhause für Kinder“ in Kolumbien. Dieses Projekt der Diözese Libano-Honda in Zentralkolumbien wird seit Jahren von den Pfarreien St. Gallus und St. Josef in Flörsheim unterstützt. Es bietet 60 Kindern eine Schulausbildung und ein Zuhause mit regelmäßigem Essen. So konnte in den vergangenen zwei Jahrzehnten bereits die bemerkenswerte Summe von über 40 000 Euro gespendet werden, welche allein auf dem Flörsheimer Töpfermarkt erwirtschaftet wurde.

Ausstellung der Vereinsmitglieder in der Alten Kirchschule und Flörsheimer Keramikpreis

Mittlerweile gehört die Ausstellung der hessischen KeramikerInnen in der Alten Kirchschule in Flörsheim parallel zum Töpfermarkt schon zur Tradition. Das diesjährige Thema der Ausstellung lautet: „Verdreht“, es ist also ein relativ abstrakt gehaltenes Thema. Um ein Gefäß professionell drehen zu können, muss der Tonklumpen zunächst so zentriert werden, so dass er sich gleichmäßig und ruhig in der Mitte der Töpferscheibe dreht. Ein gut gedrehtes Gefäß ist deshalb zwangsläufig in seiner Form rotationssymmetrisch und hat eine sichtbare Mitte. Doch mit Absicht oder aus Versehen können Unwucht und Asymmetrie entstehen, wodurch sich ganz neue Möglichkeiten entwickeln. Es bietet sich an, in dem Wettbewerbstitel „Verdreht“ den übertragenen Sinn zu suchen und ihn zu beleuchten. Welche Arbeit am besten gelungen ist, wird eine Jury entscheiden. Der mit 500 € dotierte Flörsheimer Keramikpreis wird von der Stadt Flörsheim gestiftet. Er wird am Samstag Nachmittag bei der offiziellen Eröffnung des Töpfermarktes feierlich von Bürgermeister Blisch oder einem Vertreter überreicht. Auch in diesem Jahr wird die Ausstellung von der Nassauischen Sparkasse NASPA gesponsert.

Öffnungszeiten

Die Ausstellung in der direkt am Marktgelände gelegenen Alten Kirchschule ist während des Töpfermarktes am Samstag, den 17. September und Sonntag, den 18. September 2022 von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Die Eröffnung der Ausstellung findet am Mittwoch, den 14.9.22 um 19.00 Uhr statt.

Der Eintritt zum Töpfermarkt und zu der Ausstellung ist kostenfrei, zahlreiche Parkplätze stehen in direkter Nähe am Mainufer zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Kurzfristige Änderungen z. B. durch Hygienemaßnahmen entnehmen Sie bitte der tagesaktuellen örtlichen Presse.