Mit einem Infostand begleitet die Polizeidirektion Main-Taunus am Mittwoch (30. November 2022) im Hofheimer Kino einen Kinofilm, der das Thema “Gewalt gegen Frauen” behandelt. Dies ist jedoch nur eine der aktuellen präventiven Aktionen zu dieser Thematik.

Im Hofheimer Kino wird am Mittwochabend um 19:00 Uhr der Film “Monte Verità – Der Rausch der Freiheit” gezeigt

Das Kino öffnet an dem Abend exklusiv für die Aktion ab 18:30 Uhr. Die Veranstaltung des Main-Taunus-Kreises wird im Rahmen des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen kostenfrei angeboten. Gemeinsam mit anderen Netzwerkmitgliedern wird es im Kinofoyer vor dem Film unterschiedliche Infostände von Vereinen, Organisationen und der Polizei geben.

Zudem beteiligt sich die Polizeidirektion Main-Taunus auch am 25.11.2022 an einer Aktion vor dem Landratsamt, bei der eine Fahne mit der Aufschrift “Frei leben – ohne Gewalt” gehisst wird.

Auch wenn häusliche Gewalt vielfältige Erscheinungsformen hat, so ist sie immer verletzend, strafbar und keine Privatangelegenheit

Der Bereich “häusliche Gewalt” erfordert daher eine enge Kooperation und Vernetzung aller involvierten Institutionen und Behörden. Aus dieser Erkenntnis heraus ist bereits 1999 das Netzwerk gegen häusliche Gewalt Main-Taunus gegründet worden, in dem seitdem der fachliche Austausch und die Zusammenarbeit zwischen der Gleichstellungsstelle des MTK, den Einrichtungen und Beratungsstellen, der Polizei, Strafjustiz, Zivil- und Familiengerichten, Rechtsbeiständen, dem Jugendamt und anderen Kooperationspartnerinnen und -partnern sichergestellt ist.

Polizeihauptkommissar Florian Meerheim ist in der Polizeidirektion Main-Taunus der Koordinator des Themengebiets “Prävention von häuslicher Gewalt”. Er wird an dem Abend gemeinsam mit dem Schutzmann vor Ort für Hofheim, Polizeihauptkommissar David Ausbüttel, Informationsmaterial zur Verfügung stellen und Gespräche anbieten.

Der Besuch der Infostände sowie der Kinobesuch sind kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.