WhatsApp Image 2021 09 15 at 14.23.22
WhatsApp Image 2021 09 15 at 14.23.22

Die Homann Feinkost GmbH ruft vorsorglich den Fischartikel “NORDSEE Backfisch 170g + 40ml Remoulade” zurück. Betroffen sind Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 22.03.2023. Wie das Unternehmen mitteilt, kam es in einer Vorstufe der Produktion in sehr seltenen Einzelfällen durch ein kurzfristiges technisches Problem zu einem staubförmigen Metallabrieb auf den Fisch-Stücken.

Informationen

Verbraucher, die das betroffene Produkt bereits gekauft haben, werden gebeten, vom Verzehr abzusehen und das Produkt in die Verkaufsstelle zurückzubringen, wo es gekauft wurde. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

Der Rückruf betrifft ausschließlich das Produkt “NORDSEE Backfisch 170g + 40ml Remoulade” mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 22.03.2023. Alle anderen Produkte der Homann Feinkost GmbH sind von dieser Maßnahme nicht betroffen und können bedenkenlos verzehrt werden.

Das Unternehmen betont, dass es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme handelt und keine akute Gefahr für die Gesundheit der Verbraucher besteht. Dennoch empfiehlt Homann Feinkost GmbH, das betroffene Produkt nicht zu konsumieren, um mögliche gesundheitliche Risiken auszuschließen.

Offene Fragen?

Verbraucher, die Fragen zum Rückruf haben, können sich an die Kundenhotline des Unternehmens unter der Telefonnummer 0800-1234567 wenden. Dort werden sie über weitere Schritte informiert.

Homann Feinkost GmbH bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei den Verbrauchern für die Unannehmlichkeiten. Das Unternehmen versichert, dass alle Maßnahmen ergriffen werden, um die Qualität und Sicherheit der Produkte weiterhin zu gewährleisten.

Was ist ein Lebensmittelrückruf?

Ein Lebensmittelrückruf ist eine Maßnahme, die von Herstellern, Händlern oder Behörden ergriffen wird, um Produkte aus dem Verkauf zurückzurufen oder zu entfernen, die möglicherweise gesundheitsschädlich für Verbraucher sind oder gegen geltende Vorschriften verstoßen. Lebensmittelrückrufe können aufgrund verschiedener Ursachen erfolgen, darunter:

  • Verunreinigungen durch Schadstoffe, Bakterien oder Viren, die zu Krankheiten führen können
  • Fehler in der Produktion oder Verarbeitung, die die Sicherheit des Lebensmittels beeinträchtigen können
  • Nichtdeklaration von Inhaltsstoffen, die allergische Reaktionen auslösen können
  • Falschinformationen auf der Verpackung oder Etikettierung, die zu Verwirrung oder Irreführung führen können

Ein Lebensmittelrückruf erfolgt normalerweise, um Verbraucher vor möglichen gesundheitlichen Risiken zu schützen und um sicherzustellen, dass nur sichere und qualitativ hochwertige Lebensmittel auf dem Markt erhältlich sind. Unternehmen, die eine Rückrufaktion durchführen, arbeiten normalerweise eng mit Behörden zusammen, um die Öffentlichkeit über die betroffenen Produkte und die notwendigen Maßnahmen zu informieren.

Artikelempfehlung:

Giftiger Schimmelpilz in Produkten bei Aldi Süd und Aldi Nord