WhatsApp Image 2021 09 15 at 14.23.22

Die Hohenloher Molkerei eG hat eine Rückrufaktion für ihre „Gut & Günstig H-Vollmilch mit 3,5% Fett“ (1 Liter) gestartet, nachdem in einer spezifischen Charge der Milch eine mikrobakterielle Verunreinigung entdeckt wurde. Diese Verunreinigung kann dazu führen, dass die Milch sauer und dick wird, was potenziell gesundheitliche Probleme beim Verzehr verursachen könnte, warnte der Hersteller.

Betroffen von diesem Rückruf sind Filialen von Edeka und Marktkauf in fünf Bundesländern:

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Hessen
  • Sachsen
  • Thüringen

Die zurückgerufenen Verpackungen sind anhand des Mindesthaltbarkeitsdatums (MHD) 27.03.2024 sowie des ovalen Genusstauglichkeitskennzeichens DE BW 010 EG zu identifizieren.

Die Hohenloher Molkerei eG betonte, dass die Ursache der Verunreinigung bereits identifiziert und behoben wurde. Die betroffenen Händler reagierten unverzüglich, indem sie das Produkt aus ihren Regalen entfernten. Kunden, die die betroffene Milch erworben haben, können diese ohne Kassenbon in den Filialen zurückgeben. Die Molkerei entschuldigte sich aufrichtig bei den Verbrauchern für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Für weitere Informationen oder Verbraucheranfragen hat die Molkerei eine eigene E-Mail-Adresse eingerichtet:

qm@hofgut.net. Edeka bietet ebenfalls direkte Unterstützung über den Kundenservice an, der per E-Mail unter info@edeka.de erreichbar ist. Alternativ steht eine Telefonhotline unter der Nummer 0800/333 52 11 zur Verfügung (montags bis sonntags zwischen 8 und 20 Uhr). Verbraucher, die Bedenken bezüglich des Konsums der zurückgerufenen Milch haben, werden dazu aufgefordert, diese sofort zu entsorgen oder in die Filialen zurückzubringen, um eine potenzielle Gesundheitsgefährdung zu vermeiden.