In den vergangenen Tagen wurden umfangreiche Suchmaßnahmen nach einer vermissten Person aus Heidesheim durchgeführt. Wie die Polizei auf Anfrage von BYC-News mitteilte, nahm das Ganze glücklicherweise ein gutes Ende.


Der Mann ist orientierungslos

Ein Sprecher der Polizei teilte mit, dass der 66 Jahre alte Mann aus der “Zoar” dem Rheinhessischen Diakonie-Zentrum für seelisch Behinderte abgängig war. Am Sonntagnachmittag (26. Juni 2022) wurde er als vermisst gemeldet. “Es handelt sich um keine geschlossene Einrichtung und die Menschen dort können das Gelände auch verlassen. Der Vermisste ist aber orientierungslos und hatte das Gelände schon viele Jahre nicht mehr verlassen”, so der Polizeisprecher.

Umgehend wurden umfangreiche Suchmaßnahmen nach dem Vermissten eingeleitet. Daran beteiligt waren:

  • Freiwillige Feuerwehr Heidesheim
  • Freiwillige Feuerwehr Budenheim mit einer Drohne
  • Polizeihubschrauber
  • Polizeidrohne
  • Personenspürhunde aus dem Donnersbergkreis

Passanten konnten den Mann schließlich antreffen

Bis zum Dienstagabend (28. Juni 2022) verliefen sämtliche Suchmaßnahmen jedoch erfolglos. Am Dienstagabend gegen 20:40 Uhr hatten Passanten den Mann dann schließlich in einem Wald bei Oestrich-Winkel angetroffen. “Dem Mann ging es glücklicherweise gut, er hatte sogar etwas zu essen dabei”, erklärte der Polizeisprecher.

Die Passanten informierten die hessische Polizei, welche den Mann schließlich an ihre rheinland-pfälzischen Kollegen übergab. Der Mann wurde zunächst in der Fachklinik in Alzey untergebracht und dort betreut.