Am frühen Mittwochabend (5. Oktober 2022) wurde in der Zeit zwischen 18:50 und 19:00 Uhr ein Fahrzeug auf dem Netto-Parkplatz in der Mainzer Straße im Ingelheimer Stadtteil Wackernheim beschädigt. Der Verursacher flüchtete unerlaubt vom Tatort, weshalb die Polizei nun nach Zeugen sucht.

Schaden in Höhe von rund 1.500 Euro

Die 18 Jahre alte Geschädigte parkte ihren Opel Corsa gegen 18:50 Uhr auf dem Parkplatz. Als sie kurze Zeit später zum Fahrzeug zurückkehrte, war ihr Fahrzeug im Heckbereich an der Stoßstange und der Rückleuchte beschädigt und wies erhebliche Kratzer am Lack auf. Wie die Polizei mitteilt, parkte der bislang noch unbekannte Verursacher direkt gegenüber und stieß beim Ein- oder Ausparken gegen den Corsa. Anschließend verließ er unerlaubt die Unfallörtlichkeit ohne den Schaden entsprechend zu melden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht daher nach Zeugen des Unfalls. Personen, die etwas entsprechendes beobachtet hat und Hinweise geben kann, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die Polizei ist telefonisch erreichbar unter der Rufnummer 06132 – 65510 bei der Polizei Ingelheim zu melden.

Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass Unfallflucht kein Kavaliersdelikt ist. Die Flüchtigen müssen mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren und Führerscheinentzug rechnen. Außerdem können die Flüchtigen den Kaskoschutz seiner KFZ-Versicherung verlieren und an der Begleichung des Fremdschadens beteiligt werden. Die Polizei rät deshalb, jeden Unfall unverzüglich zu melden, auch dann, wenn auf den ersten Blick keinen Schaden am Fahrzeug festgestellt werden kann.

Weiter teilt die Polizei mit, dass auch ein Zettel mit seinen Daten am beschädigten Fahrzeug nicht ausreicht. Personen, die Zeuge einer Verkehrsunfallflucht werden, werden zudem gebeten, sich das Kennzeichen zu notieren oder das flüchtende Fahrzeug zu fotografieren. Anschließend sollte umgehend die Polizei informiert werden.