Ingelheim: Über 40 Einsatzkräfte bei Wohnungsbrand im Einsatz | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Am Nachmittag des 15. Mai 2024 rückten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei aus, um auf einen gemeldeten Wohnungsbrand in Frei-Weinheim zu reagieren. Anwohner hatten die Feuerwehr alarmiert, nachdem sie ausgelöste Rauchwarnmelder hörten und Rauch aus den Fenstern einer Wohnung aufstiegen. BYC-News war vor Ort.

Anwohner alarmieren die Feuerwehr

Die Leitstelle der Feuerwehr in Mainz erhielt um 16:40 Uhr einen Notruf von Bewohnern der Winkeler Straße in Ingelheim Frei-Weinheim. Sie meldeten piepsende Rauchwarnmelder und Rauch, der aus einem Fenster im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses drang. Sofort wurden die Freiwillige Feuerwehr Ingelheim sowie die Werkfeuerwehr Boehringer alarmiert. Die zuerst eintreffenden Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr bestätigten die Meldungen der Anwohner. Die Bewohner des Gebäudes hatten vorbildlich reagiert und das Gebäude selbstständig verlassen.

Vielzahl an Einsatzkräften im Einsatz

Nachdem die Feuerwehr die Wohnungstür der betroffenen Wohnung geöffnet hatte, stellten sie eine leichte Rauchentwicklung fest. Glücklicherweise befanden sich keine Personen mehr in der Wohnung. Der Brand, der in der Küche ausgebrochen war, konnte schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Anschließend belüfteten die Einsatzkräfte die Räumlichkeiten maschinell. Insgesamt waren 22 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Ingelheim Stadtmitte, 8 Kräfte der Werkfeuerwehr, drei Streifenwagenbesatzungen der Polizei sowie zwei Rettungswagen mit insgesamt vier Rettungskräften im Einsatz.