Wie gelingt Klimaschutz? Und wie kann der Landkreis es schaffen, seinem Ziel gemäß des Masterplans Klimaschutz gerecht und bis 2035 klimaneutral zu werden? Dafür können Bürgerinnen und Bürger ab sofort bis zum 31. März 2023 an einer Umfrage des Umwelt- und Energieberatungszentrums (UEBZ) des Landkreises teilnehmen. Als Dankeschön winken nachhaltige Preise.

Die Entwicklung des Masterplans Klimaschutz ist in den letzten Zügen

Dieser wurde seit 2020 in enger Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten, sowie Bürgerinnen und Bürgern erstellt und soll darlegen, wie der Landkreis in naher Zukunft klimaneutral werden kann. Konkret sind bereits viele Handlungsempfehlungen und Projekte, die derzeit umgesetzt werden oder in Planung sind.

„Aktiver Klimaschutz kann nur gemeinsam gelingen“, erklärt Landrätin Dorothea Schäfer. „Als Landkreis ist es deshalb essentiell, dass sich auch die Bürgerinnen und Bürger mit einbringen, Ideen und Denkanstöße liefern oder sogar selbst mit anpacken möchten“, führt der Erste Kreisbeigeordnete Steffen Wolf weiter aus. Hierfür soll die Bürgerumfrage nun Grundlage bieten. Interessierte können bereits gestartete Projekte bewerten, kommentieren oder auch neue Impulse liefern.

Teilnehmen können alle Bürgerinnen und Bürger, die im Landkreis leben, arbeiten, oder sich für den Masterplan Klimaschutz interessieren

Alle, die mitmachen, haben die Chance, einen von über 30 nachhaltigen Preise zu gewinnen. Dazu zählen Gutscheine für Zweckverbände, lokale Erzeuger oder beispielsweise Buchpreise. Teilnahmeschluss ist Freitag, 31. März. Zur Umfrage gelangt man über die Website www. klimaschutz.mainz-bingen.de oder direkt über diesen Link. Weitere Informationen zum Masterplan Klimaschutz und der Bürgerumfrage erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger beim UEBZ, erreichbar unter 06132 / 787 / 2070 oder per Mail über schnitzler.martina@mainz-bingen.de.