Am frühen Donnerstagnachmittag (27. Oktober 2022) kam es gegen 14:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A5 bei Mörfelden-Walldorf in Fahrtrichtung Langen. Mehrere Personen wurden bei dem Unfall verletzt.

Vier Fahrzeuge waren an dem Verkehrsunfall beteiligt

Ein 53-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Groß-Gerau war mit seinem Hyundai von Mörfelden kommend in Richtung Langen unterwegs. Dabei übersah er einen Sattelzug, der von einem 40 Jahre alten Mann gefahren wurde. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch der Hyundai ins Schleudern geriet und anschließend mit dem Golf eines 19-jährigen Pfungstädters und dem VW Touran einer 36-jährigen Frankfurterin zusammenstieß.

Durch die Zusammenstöße wurden der 53-jährige Groß-Gerauer und die drei Insassen des Tourans, eine 36-jährige Mutter und ihre zwei Töchter leicht verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

An den Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden, der sich bislang auf ungefähr 50.000 Euro beläuft. Für die Unfallaufnahme, Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die A5 für rund eine Stunde voll gesperrt werden. Neben der Autobahnpolizei Südhessen waren die Feuerwehr Mörfelden und mehrere Rettungsfahrzeuge an der Unfallstelle im Einsatz.