In den kommenden Tagen werden am Horlachgraben in Rüsselsheim in einzelnen Abschnitten Gehölze zurückgeschnitten. Die Maßnahmen sind mit Mitgliedern des Naturschutzbeirates und dem ehrenamtlichen Gewässerschutzbeauftragten der Stadt abgestimmt.

Wie im vergangenen Jahr erhalten einige Gehölze einen starken Rückschnitt, damit weniger Laub ins Wasser fällt

Denn starker Laubfall verbunden mit windstiller Wetterlage hatte im Spätherbst wieder dazu geführt, dass im Horlachgraben die Sauerstoffwerte abgesunken sind. Ein starker Bewuchs kann zudem wie im Abschnitt zwischen dem Naturfreundhaus und der Feuerwache Haßloch dazu führen, dass kaum noch Wind zur Belüftung an die Wasseroberfläche gelangt.

Der starke Laubfall führt zu einer Verschlammung des Gewässers, welches ohne ein Eingreifen verlanden würde. Deswegen werden zusätzlich zum Rückschnitt langfristig größere Entschlammungsarbeiten wie in den vergangenen Jahren notwendig sein.

Die gekürzten Gehölze treiben wieder aus. Die Maßnahme wird auch so durchgeführt, dass Bäume für die Tierwelt als Lebensraum erhalten bleiben.

Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis, wenn es während der Arbeiten zu temporären Teilsperrungen angrenzender Wege kommt. Für die Arbeiten werden je nach Witterung drei Wochen veranschlagt.