Stadtrat Nils Kraft übergab der Rüsselsheimer Feuerwehr ein neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20). „Ich wünsche Ihnen, dass Sie mit dem Fahrzeug jederzeit gut von Ihren Einsätzen zurückkommen“, sagte Kraft vor den anwesenden Feuerwehrkräften. Er ergänzte: „Es ist Aufgabe des Magistrats, Ihnen für Ihre wichtige Arbeit die adäquate Ausstattung zur Verfügung zu stellen.“ Daher wird der Fuhrpark nun zeitgemäß optimiert mit einem neuen Fahrzeug für Rettungseinsätze, technische Unfallhilfe und zur Verhinderung der Ausbreitung von Bränden und Gefahrstoffen.

Anschaffungskosten von rund 600.000 Euro

Feuerwehrchef Jörg Wintermeyer hob hervor, dass es nicht alltäglich sei, mit dem HLF20 ein derart zukunftsorientiertes Fahrzeug mit Anschaffungskosten von rund 600.000 Euro überreicht zu bekommen. Es ersetze ein Fahrzeug (HLF 16) aus 2002, das hochgerechnet mit der Pumpenlaufzeit eine Gesamtleistung von 350.000 Kilometern hatte. Für die Neuanschaffung dankte er der Politik und den Verantwortlichen. Weil das Fahrzeug auch bei Umwelt- und Gefahrenstoffeinsätzen im Kreisgebiet mit angefordert werde, übernehme der Kreis rund 50.000 Euro der Anschaffungskosten.

Der Mannschaftraum im Fahrzeug bietet möglichst viel Platz, damit die Einsatzkräfte unter anderem noch während der Anfahrt Atemschutzgeräte anlegen können. Das HLF 20 verfügt zudem über moderne Geräte, die die Feuerwehrmänner und –frauen über Schwenkwände und Auszüge schnell zur Hand haben.

Viele der Geräte werden mit Akkus betrieben, die untereinander austauschbar sind

Dazu gehören unter anderem ein Spreizer, ein Schneidgerät, ein Werkzeug zum Türöffnen oder eine Säbelsäge. Zur weiteren Ausstattung zählen unter anderem diverse Leitern, Hebekissen, die bis zu 74 Tonnen Hubkraft haben, und ein Sprungpolster.

Der Löschmitteltank fasst 2.000 Liter Wasser, die innerhalb einer Minute abgepumpt werden können. Hinzu kommen weitere Löschmittel unter anderem für Brände in Fahrzeugbatterien, Fettbrände oder Kohlendioxidaustritte.

Vorheriger ArtikelAppell der Stadt Oppenheim an alle Bürger
Nächster ArtikelSein Fahrzeug in der EU verkaufen – was ist wichtig?