Die Polizei fahndet derzeit nach bewaffneten Tätern, welche einen Goldtransporter überfallen haben und im Anschluss daran mit einem Fluchtfahrzeug mit Groß-Gerauer Kennzeichen flüchteten. Der Fall wurde am Mittwoch (24. August 2022) auch bei “Aktenzeichen XY… ungelöst” im ZDF thematisiert.

Brutales Vorgehen der beiden Täter

Die beiden gestohlenen Behälter mit Goldgranulat | Quelle: Kriminalpolizei

Am Freitagmorgen (19. August 2022) haben gegen 10:30 Uhr zwei bewaffnete Täter den Goldtransporter auf offener Straße der Borsigstraße in Alzenau (Bayern) überfallen. Die Täter waren als Polizisten verkleidet und hatten Blaulicht auf ihrem Fahrzeug. Die Kriminellen stoppten den Goldtransporter, überwältigten den Fahrer und seinen Kollegen und fesselten beide. Anschließend schnappten sie sich die wertvolle Ladung, 2 Behälter mit 24-karätigem Goldgranulat mit der Körnung in Größe eines Fingernagels.

Vage Täterbeschreibung – Jedoch eine genaue Beschreibung des Fluchtfahrzeugs

Die beiden geschädigten Wachmänner wurden innerhalb kürzester Zeit überwältigt. Die Täterbeschreibung ist daher eher vage. Nach Angaben der beiden Opfer waren die Täter etwa 30 bis 40 Jahre alt und trugen dunkle Westen mit der gelben Aufschrift “Polizei”

Aufnahme vom Fluchtfahrzeug | Quelle: Kriminalpolizei

Bei dem Fluchtfahrzeug handelt es sich um einem schwarzen Jaguar XF mit dem Kennzeichen GG-FO-215. Bei dem Kennzeichen handelt es sich um eine sogenannte Doublette. Das Auto war bereits in der Nacht vom 21. Juni 2022 auf den 22. Juni 2022 in Langen (Hessen) gestohlen worden. Später wurde es in Berlin geortet. Nach dem Überfall in Alzenau wurde es vollkommen ausgebrannt in der Straße Schäferheide nahe des Pendlerparkplatzes Alzenau Nord an der Autobahn A45 gefunden.

Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Hinweise:

  • Wer kann Hinweise zum Fluchtfahrzeug oder den Fahrzeugnutzern geben?
  • Wer kann Angaben zu dem angefertigten Kennzeichen GG – FO 215 machen?
  • Wem ist in der Zeit zwischen 21. und 22. Juni 22 bis zum 19. August 2022 ein schwarzer Jaguar mit den Kennzeichen GG-FO 215 aufgefallen?
  • Wer weiß etwas zum Verbleib der Goldtransport-Behälter?
  • Wer hat Beobachtungen zum ausgebrannten Fluchtfahrzeug in Höhe der Straße Schäferheide in Alzenau gemacht?
  • Wer hat möglicherweise Dash-Cam-Aufnahmen gemacht, die er der Polizei zur Verfügung stellen kann?

Die beiden flüchtigen Tatverdächtigen sind möglicherweise bewaffnet. Bitte teilen Sie akute, verdächtige Wahrnehmungen und Personen umgehend dem Polizeinotruf 110 mit und werden Sie nicht selbstständig tätig. Weitere Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021 – 8571733 entgegen.