Am frühen Freitagmorgen (29. Oktober 2021) wurde die Feuerwehr zu einem Fahrzeugbrand in der Kurzhessenstraße im Stadtteil Mörfelden alarmiert. Dort war gegen 2:00 Uhr ein Transporter in Brand geraten.


Kleintransporter aus Rumänien im Vollbrand

Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, stand der rumänische Kleintransporter der Marke Iveco bereits im Vollbrand. Das Feuer wurde von einem Trupp unter Atemschutz bekämpft. Parallel wurde noch ein zweiter Trupp eingesetzt, um mit der Schaumpistole den Wagen zu löschen. Nach kürzester Zeit konnten die Flammen von den Einsatzkräften der Feuerwehr gelöscht werden. Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand.

Explosion einer Gaskartusche

Nach Informationen der Feuerwehr hatte der Fahrer kurz vor dem Brand die Standheizung im Fahrzeug angeschaltet. Kurz darauf sei eine in dem Transporter befindliche Gaskartusche explodiert, was schließlich zu dem Brand geführt hatte. Das Fahrzeug ist dabei komplett ausgebrannt und es entstand Totalschaden.

Vor Ort im Einsatz war die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften sowie die Polizei.