In den kommenden Wochen kann es an einigen Stellen im Kreis Groß-Gerau zu nächtlichen Lärmbelästigungen kommen. Das teilte die DB Netz AG mit. Grund dafür ist die Modernisierung der Eisenbahninfrastruktur in Hessen, um auch künftig den technischen und betrieblichen Anforderungen gerecht zu werden. So rüstet die Deutsche Bahn die Bahnstrecke zwischen Frankfurt und Mannheim auf eine moderne Elektronische Stellwerkstechnik (ESTW) um. Im Zusammenhang mit diesem Projekt finden in den kommenden Wochen an einigen Abschnitten der Bahnstrecke Gleis- und Weichenerneuerungen statt.

Schwerpunkte der nächtlichen Bauarbeiten (zwischen 22 und 6 Uhr) sind insbesondere wie folgt:

  • Vom 26. August bis 5. September 2022 im Bereich des Bahnhofs Riedstadt-Goddelau: Austausch von insgesamt acht Weichen im Gleisbereich zwischen Höhe Stahlbaustr. 40 und Höhe Stahlbaustr. 8. Vorbereitende Arbeiten dafür (Abladen und Montage von Weichen) starten tagsüber am 19. August 2022.
  • Vom 5. bis 19. September 2022 im Bereich des Bahnhofs Riedstadt-Goddelau: Erneuerung von zwei Nebengleisen auf einer Länge von rund 900 Metern im Streckenbereich etwa zwischen Höhe Stahlbaustr. 56 und ebenfalls Höhe Stahlbaustr. 8.

    Lediglich im südlichen Bahnhofsbereich von Riedstadt-Goddelau ist dabei teilweise (vom 28. August bis 1. September, am 6. und 7. September sowie am 13. und 14. September 2022) der Einsatz eines sogenannten Automatischen Warnsystems (ATWS) vorgeschrieben, das die Arbeitenden mit akustischen und optischen Signalen vor herannahenden Zügen warnt. Diese Sicherungsmaßnahme ist zwingend erforderlich.

Weitere nächtliche Bauarbeiten zwischen 22 und 6 Uhr sind wie folgt geplant:

  • Vom 21. bis 26. September 2022 im Bereich des Bahnhofs Gernsheim: Austausch von zwei Weichen im Gleisbereich zwischen Höhe Schillerstraße und Höhe Pfungstädter Straße. Vorbereitende Arbeiten dafür (Abladen und Vormontage von Weichen) starten tagsüber am 19. September 2022.
  • Vom 1. bis 4. Oktober 2022 im Bereich des Bahnhofs Groß-Rohrheim: Austausch einer Weiche im Gleisbereich auf Höhe der Waldstraße. Vorbereitende Arbeiten dafür (Abladen und Vormontage von Weichen) starten tagsüber am 27. September 2022.

Bei den Bauarbeiten setzt die DB unter anderem folgende Geräte ein:

  • Arbeitszug mit Kipp- und Schotterwagen
  • Kran
  • Lade- und Schubraupe
  • Kleinwalze
  • Stopfmaschine
  • Schotterpflug
  • Zweiwegebagger
  • Schweißer

Geräuschentwicklung und Baulärm lassen sich nicht vermeiden

Das bedeutet, dass es in dem oben genannten Zeitraum zu Geräuschentwicklung und Baulärm kommt. Die DB teilt weiter mit, man sei jedoch bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten. Trotz allem lassen sich Beeinträchtigungen und Veränderungen im Bauablauf nicht gänzlich ausschließen. Die betroffenen Anwohner werden jeweils im Vorfeld der Baustellen über die oben genannten Bauarbeiten mittels Postwurfsendung informiert.

Für Rückfragen zur Baustelle ist die Deutsche Bahn per E-Mail unter frankfurt-mannheim@deutschebahn.com erreichbar. Zudem steht während der Baustelle ein Bürgertelefon auch während der nächtlichen Bauarbeiten unter der Nummer 0162 4998552 zur Verfügung.