Bei echtem Schmuddelwetter fand kürzlich die offizielle Einweihung des neu gestalteten Außengeländes der Kita V „Mainpiraten“ im Stadtteil Gustavsburg statt. Das in die Jahre  gekommene Gelände war über einen längeren Zeitraum grundlegend umgestaltet worden  und bietet den Kindern nun auf einer Fläche von rund 1.800 Quadratmetern zahlreiche  Aufenthalts-, Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten: vom Tipi bis zur Bobbycar-Rennbahn, vom Atrium bis zum kleinen Gemüsegarten, hier bleiben keine Kinderwünsche offen.

Planung und Ausführung erfolgten, in enger Abstimmung mit der Kita-Leitung, weitgehend in städtischer Eigenleistung und lagen planerisch in den Händen des Grünflächenamtes. Die Ausführung hatte der städtische Bauhof (SBB) übernommen, der das Projekt auch dafür nutzte, seine Auszubildenden zum Gärtner der Fachrichtung  Garten- und Landschaftsbau im Bereich der Verlegearbeiten intensiv einzubinden.  Das  Ergebnis, weg vom Rollrasen, hin zur naturnahen Erlebnisstätte mit vielen kleinen Fluchten für die Kinder, begeisterte auch den einstigen „Absolventen“ der Kita. Bürgermeister Thorsten Siehr: „Es ist schon spannend zu beobachten, was aus meinem Kindergarten geworden ist.“