Obwohl Deutschland verschiedene Vorschriften für Glücksspiele eingeführt hat, ist es nicht in der Lage gewesen, deren vollständige Einhaltung zu gewährleisten. Versuche, Online-Glücksspiele streng zu begrenzen oder zu verbieten, haben sich als schwierig erwiesen.

Online-Casinos und -Glücksspiele sind eine der Aktivitäten, die in den letzten Jahren stark an Popularität gewonnen haben. Darüber hinaus bieten sie Unterhaltung für die Spieler und Einkommen durch Wetten. Obwohl es viele Online-Casinos gibt, sollten Sie nach denjenigen Ausschau halten, die überwältigende Gewinnchancen und Werbeaktionen anbieten. Sie können sich über Online-Casino-Bewertungen, Bruno Casino ist eines der besten Casino-Rezensionen Ressourcen auf dem Markt, informieren. 

Die Regeln und Vorschriften für Online-Casinos und Glücksspiele in Deutschland sind in der jüngeren Geschichte sehr komplex. Dennoch fördert der aktualisierte Glücksspielstaatsvertrag neue Lizenzierungsmöglichkeiten für Personen, die in dieser Branche tätig sind. Darüber hinaus legt das ISTG 2022 Regeln für Steuersätze, Zulassungsbedingungen und Werbung für Glücksspiele fest. Die nach den neuen Vorschriften ausgestellten Lizenzen sind somit in ganz Deutschland gültig. Scrollen Sie weiter und erfahren Sie mehr über die wichtigsten Regeln für Casinospiele in Deutschland, die Sie kennen sollten.

Gründe für die Einführung der neuen Online-Casino-Gesetze in Deutschland

Online-Casinos und -Glücksspiele sind in Deutschland seit einigen Jahren einflussreich, was zu widersprüchlichen Ansichten und rechtlichen Auseinandersetzungen in den Bundesländern geführt hat. War das Glücksspiel bis 2008 ein freier Markt ohne jegliche Beschränkungen, so werden heute verschiedene Gesetze erlassen, um es zu regulieren und zu verwalten. So wurde beispielsweise der Glücksspielstaatsvertrag eingeführt, um eine rechtliche Lösung für die bestehenden Probleme im Bereich des Glücksspiels zu finden. Zwischen den 16 Bundesländern ist es jedoch zu Unstimmigkeiten gekommen, da einige von ihnen beschlossen haben, Lizenzen zu erteilen, die es einzelnen Unternehmen ermöglichen, ihre Tätigkeit bis zu sechs Jahre lang fortzusetzen.

Diese Unterschiede haben es den deutschen Bundesländern schwer gemacht, einheitliche Gesetze zu verabschieden, da jedes Bundesland eine andere Auffassung vom Glücksspiel hat. Dies hat dazu geführt, dass sich Kompromisssituationen entwickelt haben, in denen Länder wie Schleswig-Holstein argumentieren, dass eine stärkere Linearisierung der Gesetze notwendig sei. Während der Wunsch, Online-Spieler vor den mit Online-Wetten verbundenen Risiken zu schützen, verständlich ist, ist das Fehlen eines gültigen Rechtsrahmens für Formen des Glücksspiels wie Online-Casinos in Deutschland recht nachteilig. Außerdem hat dies dazu geführt, dass die Kunden Schwarzmarktanbieter nutzen, um die von ihnen benötigten Dienstleistungen zu erhalten.

Neue Regelungen für Online-Glücksspiele in Deutschland, die Sie kennen sollten

Im Allgemeinen sind die Glücksspielgesetze in Deutschland seit einigen Jahren recht restriktiv. Aufgrund der Innovationen in der Branche bestand jedoch die Notwendigkeit, die Aktivitäten von Glücksspieleinrichtungen und Online-Casinos zu regulieren. Deshalb haben die Regierungschefs der deutschen Bundesländer Anfang 2020 neue Glücksspielregeln für Online-Poker und -Casinos beschlossen. Danach traten die neuen Vorschriften im Juli 2021 in Kraft, aber auch wenn der Rechtsrahmen etwas zurückhaltender war als zuvor, gibt es immer noch restriktive Maßnahmen, die das Gesetz vorschreibt.

Die restriktiven Elemente wurden in erster Linie eingeführt, um den Spielern den Selbstschutz zu erleichtern und die Spielsucht zu verhindern. Zu den Einschränkungen gehörten;

  • Grenzen für Sportwetten im Spiel
  • Grenzen für Spin-Wetten
  • Grenzen für Spielautomaten
  • strenge Werbegesetze

Die Gesetze legen auch eine Obergrenze von 1.000 Dollar für monatliche Bareinzahlungen für Spieler fest. Jede Online-Glücksspielplattform, die gegen diese Regeln verstößt, muss mit Sanktionen wie dem Entzug der Lizenz rechnen. Wenn Sie in Deutschland ein Glücksspielunternehmen eröffnen wollen, sollten Sie sich rechtzeitig von deutschen Anwälten beraten lassen, um Probleme zu vermeiden.

Neue Gesetze über Online-Casinos und Glücksspiellizenzen in Deutschland

Nach der Neufassung der Zulassungsverordnung können Unternehmen, die eine Zulassung erhalten haben, in ganz Deutschland legal tätig werden. Die Gültigkeitsdauer dieser Lizenzen beträgt bis zu 5 Jahre, danach müssen sie erneuert werden. Generell erlaubt das ISTG 2022 privaten Unternehmen, Lizenzen für Online-Poker, virtuelle Spielautomaten und Sportwetten zu beantragen.

Die deutsche Glücksspielverordnung definiert Glücksspiel als ein Glücksspiel. Damit ein Ereignis als Glücksspiel angesehen werden kann, muss es die folgenden Komponenten aufweisen:

  • die Ermittlung des Gewinns beruht hauptsächlich oder vollständig auf dem Zufall
  • Die Belohnung muss wertvoll sein

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass einige Aspekte des Zulassungsverfahrens von dem jeweiligen Bundesland abhängen, in dem Sie sich befinden, insbesondere wenn es um Online-Casino-Spiele geht. Die Zulassungsbedingungen werden höchstwahrscheinlich in Übereinstimmung mit den Vorschriften für landgestützte und traditionellere Casinos gestaltet werden.

Neue Werbevorschriften für Online-Glücksspiele in Deutschland

Obwohl die neuen Regelungen eine gewisse Liberalisierung der bisherigen deutschen Gesetze beinhalten, gibt es nach wie vor strenge Beschränkungen für Glücksspielwerbung. Die deutschen Behörden hoffen, dass diese Beschränkungen dazu beitragen werden, die Auswirkungen der Werbung, insbesondere auf junge Menschen, zu verringern. So ist jegliche Werbung für Online-Glücksspiele zwischen 06.00 und 21.00 Uhr verboten. Darüber hinaus schreibt das neue Gesetz vor, dass sich die Werbung nicht an verschiedene Kategorien von schutzbedürftigen Personen oder Minderjährigen richten darf.

Das neue Gesetz verbietet den Glücksspielplattformen auch die Kreuzwerbung. Dabei werden Anzeigen geschaltet, um für ihr Online-Casino zu werben, während ein bestimmter Spieler ihre Plattform nutzt, um auf Sport zu wetten. Es gibt auch Vorschriften für die Werbung für Sportwetten, wonach die Werbung für Wetten während oder vor einer Live-Übertragung auf demselben Sendekanal nicht zulässig ist. Das allgemeine Sponsoring und das Sponsoring von Sportmannschaften ist jedoch legal.

Wer Glücksspiele als Mittel zur Lösung finanzieller Probleme anpreist oder irreführende Werbung für Online-Glücksspiele macht, muss mit hohen Geldstrafen rechnen. Darüber hinaus regelt das Gesetz streng die gezielte und direkte Werbung durch Telefonanrufe oder SMS-Nachrichten.

So hat Deutschland zwar verschiedene Vorschriften zum Glücksspiel eingeführt, aber nicht dafür gesorgt, dass seine Bürger und Investoren diese auch einhalten. Im Zeitalter des Internets und der Technologie sind Versuche, Online-Glücksspiele streng zu begrenzen oder zu verbieten, schwierig. Ob minderjährig oder nicht, entschlossene Glücksspielkunden werden dennoch die geltenden Verbote umgehen, um Wetten zu platzieren. Auch wenn es Spaß macht, gegen die Regeln zu verstoßen, ist es wichtig, daran zu denken, dass die Regierung Sie vor den mit dem Glücksspiel verbundenen Risiken schützen will. So können Sie zum Beispiel von Wettanbietern angelockt werden und alles verlieren, was Sie haben. Denken Sie immer daran, dass Wetten verantwortungsbewusst angegangen werden sollten, denn alles beginnt beim Spieler selbst.