Am Freitagabend (30. Dezember 2022) kam es gegen 18:10 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einer U-Bahn und einem Jugendlichen im Bereich Altenhöferallee / Riedbergallee im Frankfurter Stadtteil Riedberg. Der Fußgänger wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Der U-Bahn-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen

Der 17-Jährige überquerte zu Fuß einen unbeschrankten Bahnübergang an der Riedbergallee / Altenhöferallee. Hierbei übersah er die aus Richtung der Straße “Zur Kalbacher Höhe” herannahende U-Bahn der Linie 8. Der Fahrer der U-Bahn konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der 17-jährige Fußgänger wurde von der Bahn erfasst und mehrere Meter geschleift, bis er neben der Bahn zum Liegen kam.

Der 17-Jährige wurde bei dem Unfall schwer, aber glücklicherweise nicht lebensgefährlich verletzt. Die alarmierten Rettungskräfte brachten den jungen Mann schnellstmöglich in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde.

Wie die Polizei mitteilt, zeigte die Ampel nach derzeitigem Ermittlungsstand für den Fußgänger rot. Zudem trug er zum Zeitpunkt des Überquerens offenbar Kopfhörer. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Der Bankverkehr konnte im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder aufgenommen werden.