Auf der Bundesstraße B10 kam es am Montag (5. September 2022) gegen 22:15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit Personenschaden bei Wörth am Rhein. Die Unfallörtlichkeit befand sich in Fahrtrichtung Karlsruhe im Bereich der Anschlussstelle Maximiliansau.

VW Tiguan kracht in Unfallstelle

Ein LKW-Fahrer wollte auf die rechte Fahrspur auf der B10 wechseln und übersah einen VW Golf auf dem rechten Fahrbahnstreifen. Es kam zum Unfall und beide Beteiligten hielten auf dem rechten Fahrstreifen an und sicherten die Unfallstelle ordnungsgemäß ab. Während der LKW-Fahrer hinter die Leitplanke ging, wollte der Volkswagen-Fahrer noch etwas aus dem Kofferraum von seinem Golf holen.

Fahrer stand bei der Kollision hinter dem Golf

Zu diesem Zeitpunkt befuhr ein VW Tiguan-Fahrer die Bundesstraße und erkannte die Unfallstelle zu spät. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Volkswagen, in deren Folge der VW Tiguan nach rechts auf die Leitplanke geschleudert wurde. Der im Heckbereich des VW Golf stehende Fahrer wurde durch den Zusammenstoß schwerst verletzt. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme mussten die Fahrspuren in Richtung Karlsruhe teilweise voll gesperrt werden. Die Ermittlungen zu genauen Unfallursache dauern noch an.