Ein Ford S-MAX brannte am Mittwochmorgen (4. Januar 2023) im Kreisverkehr zwischen der Bundesstraße B41 und der Hauptstraße von Waldböckelheim aus. Das Fahrzeug erlitt trotz des schnellen Eingreifens der Waldböckelheimer Feuerwehr einen Totalschaden.

Um kurz nach acht Uhr wurden die Feuerwehr Waldböckelheim und die Feuerwehreinsatzzentrale in Rüdesheim alarmiert

Zu diesem Zeitpunkt brannte der Motorraum bereits in voller Ausdehnung. Ein mitgeführter Anhänger konnte rechtzeitig abgekuppelt werden, so dass dieser nicht zu brennen begann. Als die Waldböckelheimer Wehr keine fünf Minuten nach dem Alarm mit zwölf Aktiven und zwei Löschfahrzeugen am Einsatzort eintraf, hatten die Flammen bereits die Fahrgastzelle erfasst.

Einsatzleiter Thomas Funck setzte einen Atemschutztrupp mit einem Schaumrohr ein, der den Fahrzeugbrand und den unter dem Ford brennenden Kraftstoff rasch unter Kontrolle brachte und komplett ablöschte. Die Abfahrt von der B41 aus Richtung Bad Sobernheim war während des Einsatzes blockiert, die Polizei kümmerte sich um die Verkehrslenkung.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Was den Brand auslöste ist nicht bekannt. Nachdem der ausgebrannte Minivan abgeschleppt war, konnte die Feuerwehr den Einsatz nach Reinigung der Fahrbahn und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft nach rund 90 Minuten beenden.