Am Donnerstagabend (1. September 2022) kam es gegen 22:35 Uhr zu einem Wohnhausbrand in einem Einfamilienhaus in Gimbsheim. Insgesamt 64 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren waren vor Ort und bekämpften die Flammen.

12 Personen befanden sich im Gebäude

Wie der Bürgermeister von Gimbsheim vor Ort mitteilte, war der Dachstuhl, wo das Feuer ausgebrochen war, bereits durchgebrannt. Als der Brand ausbrach befanden sich insgesamt 10 Kinder und zwei erwachsene Personen im Gebäude, welche sich glücklicherweise eigenständig nach draußen in Sicherheit bringen konnten. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht und ein Übergreifen auf umliegende Gebäude verhindert werden. Das Dachgeschoss brannte vollständig aus.

Wohnhausbrand in Gimbsheim | Foto: BYC-News

Das Haus wurde durch die Flammen vollständig zerstört und ist unbewohnbar, die betroffenen Personen konnten zunächst bei Familienangehörigen unterkommen. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist bislang noch unklar. Nach erster Schätzung entstand ein Sachschaden in sechsstelliger Höhe. Weitere Ermittlungen erfolgen durch die Wormser Kriminalpolizei.

Im Einsatz waren:

  • die Feuerwehr Gimbsheim
  • die Feuerwehr Eich
  • die Feuerwehr Osthofen
  • die Feuerwehr Alzey
  • der Rettungsdienst
  • die Polizei