Die HUK-COBURG baut konsequent ihr Serviceangebot rund um Mobilität aus und übernimmt, vorbehaltlich der Prüfung durch die zuständigen Kartellbehörden, 25,1 Prozent an der Werkstattkette pitstop. Darüber hinaus werden die pitstop-Werkstätten in das Angebot des Autoservice-Netzwerks aufgenommen, so dass dieses um rund 300 auf dann 450 Werkstätten in über 200 Städten erweitert wird. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Stefan Kulas bleibt geschäftsführender Mehrheitsgesellschafter von pitstop.


Klaus-Jürgen Heitmann, Sprecher des Vorstands der HUK-COBURG

„Die geplante Beteiligung an pitstop ist ein weiterer Schritt beim Ausbau unseres HUK-Serviceangebotes rund um Mobilität. Damit rücken wir noch näher an unsere Kundinnen und Kunden im größer werdenden Mobilitätsmarkt heran“. Mit der renommierten Marke pitstop habe man zudem einen idealen Partner für den eigenen HUK-Autoservice gefunden, so Heitmann weiter. Zuvor hatte das Unternehmen die branchenoffene Plattform onpier und seine Investition bei der Neodigital Versicherung AG angekündigt.

Seit 2016 vermittelt die HUK-COBURG-Autoservice GmbH Werkstattleistungen wie Inspektion, Haupt- und Abgasuntersuchung und Räderwechsel an Kfz-Versicherungskundinnen und -kunden der HUK-COBURG und HUK24. Diese Leistungen wurden bisher von rund 150 Autoservice-Partnerwerkstätten bundesweit erbracht. „Zusätzlich zum etablierten Autoservice-Partnerwerkstattnetz sind wir durch die Erweiterung und die Möglichkeit, das Angebot flächendeckend in ganz Deutschland zu buchen, noch schneller für die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kundinnen und Kunden da“, sagt Sebastian Lins, Geschäftsführer der HUK-COBURG Mobilitätsholding GmbH.

pitstop wurde 1970 gegründet und betreibt deutschlandweit Werkstätten für alle Pkw-Marken. Stefan Kulas, Geschäftsführender Gesellschafter der pitstop.de GmbH: „Wir haben mit der HUK-COBURG einen verlässlichen Partner gefunden, mit dem wir das Werteversprechen einer Top-Qualität zum fairen Preis teilen. All unsere Werkstätten sind vom TÜV Rheinland zertifiziert, was unseren hohen Qualitätsanspruch belegt“.

Das Schaden-Reparaturnetzwerk der HUK-COBURG, das unter der Marke „Die Partnerwerkstatt“ firmiert, widmet sich auch weiterhin schwerpunktmäßig der Reparatur von Unfallschäden. Die 150 Partnerwerkstätten, die zusätzlich auch Autoservice anbieten, bleiben fester Bestandteil des HUK-Werkstattnetzes. „Die Autoservice-Partnerwerkstätten profitieren durch die jetzt angestoßenen Veränderungen“, erläutert Thomas Geck, Leiter Schaden-Prozessmanagement bei der HUK-COBURG und in dieser Funktion verantwortlich für das Partnerwerkstattnetz. „Wir unterscheiden jedoch weiterhin klar zwischen der gesteuerten Reparatur von Unfallschäden auf der einen Seite und Instandhaltung und Wartung auf der anderen Seite“, so Thomas Geck weiter.

Neues digitales Angebot mit Online-Terminbuchung und -Bezahlung

Anders als bisher steht das Autoservice-Angebot ab sofort nicht nur Kundinnen und -Kunden der HUK-COBURG Versicherung offen, sondern allen Verbraucherinnen und Verbrauchern. Zudem wurde der Umfang der angebotenen Serviceleistungen erweitert und der Internetauftritt komplett überarbeitet. So kann man unter www.huk-autoservice.de die jeweilige Dienstleistung online auswählen, sowie bei vielen Werkstätten einen Termin buchen und direkt online bezahlen. „Wir ermöglichen unseren Kundinnen und Kunden mit dem neuen digitalen Auftritt einen einfachen und schnellen Zugang zu unserem Angebot und können dadurch das Kundenerlebnis nachhaltig verbessern“, freut sich Autoservice-Geschäftsführer Sebastian Lins.

Über den HUK-COBURG Autoservice

Die HUK-COBURG Autoservice GmbH mit Sitz in Düsseldorf gehört zu 100 Prozent zur HUK-COBURG-Versicherungsgruppe und vermittelt seit 2016 Werkstattleistungen wie Inspektion, Haupt- und Abgasuntersuchung sowie Räderwechsel an teilnehmende Autoservice-Partnerwerkstätten.

Über die pitstop.de GmbH

pitstop betreibt ein Werkstatt-Netz mit mehr als 300 ausschließlich eigenen Filialen in Deutschland und kann auf eine 50-jährige Geschichte zurückblicken. Nach Eröffnung der ersten Filiale 1971 in Berlin war das Unternehmen lange Zeit ausschließlich im Fast-Fit-Bereich tätig – durch konsequente Orientierung und Investitionen in Weiterbildung, Ausrüstung und Technik bietet die Werkstattkette heute nahezu alle Kfz-Services für alle Marken. Für alle Wartungs- und Reparaturarbeiten ebenso wie für Ersatzteile darf der Kunde Top-Qualität zum Fair-Preis erwarten. pitstop ist seit 2013 ein familiengeführtes Mittelstandsunternehmen.