Die Wiesbadener Polizei hat einen neuen Chef. Leitender Polizeidirektor Thomas Cäsar ist seit dem 1. Oktober 2022 neuer Leiter der Polizeidirektion Wiesbaden und tritt damit die Nachfolge von Karl-Heinz Brassat an, welcher in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Sein dienstlicher Werdegang begann 1995

Thomas Cäsar ist 45 Jahre alt und wohnt mit seiner Frau und den drei gemeinsamen Kindern im Westerwald. Sein dienstlicher Werdegang begann 1995 in der Polizei Sachsen-Anhalt. Nach der Ausbildung zum höheren Dienst im Jahr 2008 hatte Thomas Cäsar zunächst die Leitung der Schutzpolizei im Polizeirevier Dessau-Roßlau inne. 2010 wechselte er aus privaten Gründen zur Hessischen Polizei und wurde Leiter der Direktion Verkehrssicherheit/ Sonderdienste im Polizeipräsidium Nordhessen. Der weitere dienstliche Weg führte ihn unter anderem in zwei verschiedenen Funktionen in das Hessische Landespolizeipräsidium, als stellvertretender Leiter in die Direktion Frankfurt Nord, als Leiter der III. Bereitschaftspolizeiabteilung nach Mühlheim und zuletzt als Leiter der Direktion Sonderdienste in das Polizeipräsidium Frankfurt am Main. Seit dem 01. Oktober ist er nun auf eigenen Wunsch mit der Leitung der Polizeidirektion Wiesbaden beauftragt. In seiner Freizeit verbringt er sehr gerne viel Zeit mit seiner Familie.

Die ersten Tage hat der Leitende Polizeidirektor Thomas Cäsar zunächst intensiv genutzt, um sich bei einer Vielzahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Polizeidirektion persönlich vorzustellen und sich von der sehr guten Zusammenarbeit untereinander sowie der hohen Motivation und Leistungsbereitschaft aller zu überzeugen. Auch mit Bürgerinnen und Bürgern hat Thomas Cäsar schon das direkte Gespräch gesucht, um einen persönlichen Eindruck zu erhalten, was die Menschen bewegt. Sein dienstliches Wirken war stets geprägt vom Motto „Stillstand ist Rückschritt.“. „Die Zukunft bringt in allen Bereichen sehr große Herausforderungen mit sich, die bewältigt werden wollen. Aus diesem Grund freue ich mich auf die Aufgaben, die vor mir liegen und auf den offenen Austausch und die Zusammenarbeit mit meinen Kolleginnen und Kollegen sowie den Sicherheitspartnern auf städtischer Ebene.“, so Thomas Cäsar.