Am frühen Montagabend (12. Dezember 2022) kam es gegen 18:35 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Friedrichstraße in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden zwischen einem Audi A3 und einem Linienbus. Vier Personen wurden bei dem Unfall verletzt.

Trotz Notbremsung konnte ein Zusammenstoß nicht verhindert werden

Eine 35 Jahre alte Frau aus Wiesbaden befuhr die Parkhausausfahrt Markt mit ihrem schwarzen Audi A3 über die De-Laspee-Straße und wollte nach links auf die Friedrichstraße in Richtung Wilhelmstraße aufzufahren. Beim Auffahren auf die Friedrichstraße übersah sie einen vorfahrtsberechtigten Linienbus, der aus Richtung Wilhelmstraße in Richtung Bahnhofstraße fuhr. Trotz einer eingeleiteten Notbremsung konnte der 40-jährige Busfahrer einen Zusammenstoß nicht verhindern.

Durch den Aufprall stürzten im Bus vier Personen und verletzten sich dabei. Drei Personen wurden durch den Rettungsdienst leicht verletzt in Wiesbadener Krankenhäuser eingeliefert, eine Person konnte nach ambulanter Behandlung vor Ort entlassen werden. Es entstand ein Sachschaden von 6000 Euro.