In der Nacht zum Montag haben Unbekannte in der Auringer Straße in Naurod zwei Geldautomaten gesprengt und dabei einen erheblichen Sachschaden verursacht. Gegen 03:00 Uhr wurde die Polizei über einen lauten Knall aus Richtung eines Gebäudes mit einer darin befindlichen Bankfiliale in Kenntnis gesetzt. Daraufhin wurden umgehend mehrere Polizeistreifen nach Naurod entsandt.

Zwei Geldautomaten in die Luft gesprengt

Wie sich vor Ort zeigte, hatten die Täter an den beiden im Eingangsbereich der Bankfiliale aufgestellten Geldausgabeautomaten eine Explosion herbeigeführt. Offensichtlich ist es den Tätern jedoch nicht gelungen, an das in den Automaten befindliche Bargeld zu gelangen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sollen mindestens drei männliche Täter nach der Tat in einem schwarzen Audi Kombi in Richtung Laurentiusstraße/ Gerberstraße vom Tatort geflüchtet sein.

Fahndung mit dem Polizeihubschrauber

Im Rahmen der umfangreichen Fahndungsmaßnahmen, bei denen mehrere Polizeistreifen und ein Hubschrauber zum Einsatz kamen, konnten die flüchtigen Tatverdächtigen bislang noch nicht festgenommen werden. Bei der Explosion kamen keine Anwohnerinnen und Anwohner zu Schaden. Neben der Kriminalpolizei und der Feuerwehr kamen auch Experten des Hessischen Landeskriminalamtes sowie ein Statiker zum Einsatz. Durch die herbeigeführte Explosion wurde das Gebäude mit der darin befindlichen Bankfiliale und den darüber befindlichen Wohnungen beschädigt. Die Höhe des Sachschadens wird mit rund 100.000 Euro beziffert. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist die Statik des Gebäudes nicht beeinträchtigt. Die Kriminalpolizei in Wiesbaden hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.