Die Financial Times hat Essity zum zweiten Mal in Folge als ein europaweit führendes Unternehmen in Sachen Diversity ausgezeichnet. Die renommierte britische Wirtschaftszeitung Financial Times hat eine Umfrage zum Thema Diversity am Arbeitsplatz durch das Meinungsforschungsinstitut Statista erstellen lassen.

100.000 Befragte Personen

Insgesamt wurden 100.000 Arbeitnehmende in ganz Europa nach den Kriterien Gender-Ausgewogenheit, Umgang mit der sexuellen Orientierung, mit dem Alter, mit der Ethnie und mit Behinderungen von Mitarbeitenden befragt. Das Ergebnis der Umfrage zeigt, dass Essity ein führendes Unternehmen in Europa im Bereich Diversity ist.

Magnus Groth, Essity-Vorstandsvorsitzender

„Wir bei Essity sind fest davon überzeugt, dass eine breit gefächerte und geschlechtergerechte Organisation zur besseren Meinungsbildung und deshalb auch zu stärkeren Ergebnissen führt. Ich freue mich, festzustellen, dass unser entschlossenes Vorgehen im Bereich der Inklusivität wiederholt wertgeschätzt wird“.