Seth Rollins wird gerne als „der Architekt“ bezeichnet. Das ist nicht immer nur nett gemeint, schließlich sind es zumeist Fehden, die sich der begnadete Wrestler ausdenkt. Zu Beginn war der Superstar einer der beliebtesten Stars überhaupt, bewundert für sein großes Talent und sein Genie, wenn es darum ging, die Massen für sich zu gewinnen und bis in die Ekstase zu begeistern.


Wie es beim Wrestling allerdings oft vorkommt, hielt Seth Rollins Rolle als neuer „golden boy“ nicht lange. Seine Story wurde umgeschrieben und heute kann man rückblickend sagen, dass das wahrscheinlich der wahrhaftige Beginn einer großen Karriere war. Heute kennt man Rollins als das Großmaul, das sich immer wieder, nicht immer mit legalen Mitteln, neue Chancen auf Matches herausarbeitet.

Bereits jetzt spekulieren Fans, was auf sie im wichtigen Wrestlingjahr 2022 auf sie zukommt. Als einer der größten derzeit aktiven Superstars wird Seth Rollins gewiss keine unbedeutende Rolle spielen. Er ist immer heiß auf Titel und würde alles dafür tun, sich erneut einen der begehrten Gürtel umhängen zu können. Doch wie die Fans bereits wissen, wird das garantiert kein leichtes Unterfangen, denn Seth Rollins hat es vorwiegend auf einen Titel abgesehen, nämlich den des Universal Champions der WWE.

Seth Rollins und die Universal Championship

Mit einem Auge schielt Seth Rollins immer auf den begehrtesten aller Titel, den des Universal Champions. Das hat mehrere Gründe, denn zum Einen hat er mit seinen erstaunlichen Fähigkeiten auf jeden Fall gute Chancen, sich diesen Titel in einem Match zu sichern und zum Anderen war er bereits zweimal Träger des begehrten Gürtels. Beide Male konnte sich das Phänomen, das sich selbst gerne als „der Beastslayer“, also als Bestientöter, bezeichnet, den Gürtel in herausragenden Kämpfen gegen Brock Lesnar sichern.

Im deutschsprachigen Raum sind die Berichterstattung und das Live-Angebot bei Wrestling bereits erstaunlich gut, doch möchte man wirklich ganz nahe am Geschehen dran sein, so schadet es nicht, sich hin und wieder Informationen von der Quelle, also aus den USA, zu holen.

Dank des Internets stellt das heute kein großes Problem mehr dar und dennoch sollte man stets darauf achten, sicher und bestenfalls anonym zu surfen. Entdecken Sie den privaten Browser von CyberGhost und probieren Sie als Wrestlingfan selbst, wie gut es sich anfühlt, wenn man weiß, dass die eigenen Daten und die eigene Identität stets sicher sind.
Mittels eines privaten Browsers ist es nicht nur ein Leichtes, einen anderen Standort zu simulieren, sondern man kann problemlos im Internet surfen, ohne dass die eigenen Wege rückverfolgbar wären. Heute verkommt das Internet in vielen Bereichen zu einer Datenkralle, deren Ziel es ist, Werbung noch persönlicher und penetranter in möglichst vielen Bereichen zu positionieren. Auch diesem Treiben kann mittels des einfach zu bedienenden privaten Browsers ein Riegel vorgeschoben werden.

Hat man sich nun seine Gedanken um die Fortführung der großen Karriere des Seth Rollins gemacht, so kommt man zu dem Schluss, dass im Jahr 2022 garantiert ein großes Match um den Titel des Universal Champions stattfinden wird. Leicht wird der Weg für den Superstar allerdings nicht, denn der derzeitige Titelträger ist niemand Geringeres als der wieder genesene Roman Reigns. Dieser gilt in den letzten Jahren als einer der dominantesten Wrestler und seinen Gegnern lässt Reigns normalerweise wenig Chancen.

Davon müsste Seth Rollins eigentlich ein Lied singen können, den kaum jemand kennt Roman Reigns besser als er. Die beiden organisierten sich schließlich als Teil von „The Shield“ und übten als starke Gruppierung massiven Druck auf die WWE und die Gemeinschaft an Wrestlern aus. Heute ist The Shield Geschichte und dennoch sind es immer noch Rollins und Reigns, die sämtliche Fäden ziehen. Das lässt man ihnen allerdings durchgehen, schließlich zählen sie zu dem besten, was die Welt des Wrestlings in den letzten Jahren hervorgebracht hat.

Eine Prognose zum Duell der Giganten

Schon jetzt steht fest, dass das Duell Rollins gegen Reigns gewaltige Einschaltquoten generieren wird. Wer sich am Ende durchsetzen wird, das lässt sich nur schwer sagen. Der komplettere und zudem beliebtere Wrestler ist Roman Reigns, doch auch bei seinen zwei Duellen gegen den Muskelberg Brock Lesnar dachte man, dass Rollins eigentlich keine Chance haben durfte. Dennoch verließ er den Ring zweimal mit dem Titel, was deutlich zeigt, dass mit dem gerissenen Superstar immer zu rechnen ist. Fans der beiden Sportler und generell die Anhänger der WWE dürfen sich 2022 auf Duelle einer neuen Art freuen, bei denen es an Spannung garantiert nicht fehlen wird.