Durch die Möglichkeit, seine Wetten seit einigen Jahren auch im Internet platzieren zu können, entstehen vollkommen neue Möglichkeiten. Besonders die Wettboni, die von den einzelnen Anbietern als Werbemittel ausgegeben werden, sind besonders gefragt. Doch bevor ein Angebot wie ein vulkanbet bonus ohne einzahlung in Anspruch genommen werden, sollten zunächst einige Faktoren beachtet werden. Wir klären auf!

Kein Bonus ohne Bedingungen!

Mittlerweile vergibt nahezu jeder Wettanbieter einen Bonus an seine Neukunden. Damit soll unter anderem Werbung ersetzt und die Kundenzufriedenheit gesteigert werden. Doch wie so häufig im Leben sind auch an dieses Geschenk einige Bedingungen gebunden. So setzt der Wettanbieter beispielsweise in der Regel voraus, wie häufig der gutgeschriebene Bonusbetrag umgesetzt werden muss, ehe er wieder für eine Auszahlung bereitsteht.

Ein solches Prinzip ist auch aus dem Bereich der Online Casinos bekannt und zieht sich durch sämtliche Bereiche, in denen Glücksspiel im Internet mit Boni angeboten wird. Vor allem bei Sportwetten sind die Anforderungen an den zu erfüllenden Umsatz jedoch besonders überschaubar. In der Regel bewegt sich die Anforderung in einem Bereich zwischen x3 und x10 des Bonusbetrags. Wer also einen 100 % Einzahlungsbonus mit einem Umsatz von x3 mit einer Zahlung von 50 € beansprucht, erhält zunächst 100 € Bonusguthaben. Da dieses dreimal umgesetzt werden muss, sind Wetten mit einem Gesamteinsatz von insgesamt 300 € nötig, um das Guthaben wieder auszahlen zu können.

Da das Bonusguthaben im Normalfall durch die Anforderung einer Auszahlung verfällt, ist es besonders ratsam, vor der Aktivierung der Boni genau darauf zu achten, welche Umsatz durch den Buchmacher gefordert wird. Andernfalls kann es schnell zu einer bösen Überraschung kommen.

Wie hoch ist der Einzahlungsbonus?

Bei der Suche nach dem passenden Bonus spielt natürlich auch der Einzahlungsmultiplikator eine große Rolle. Schließlich bestimmt diese Angabe, ob und mit welchem Faktor eine Einzahlung vervielfacht wird. Während ein 100 % Einzahlungsbonus nahezu an der Tagesordnung liegt, sind Boni ab 200 % eher seltener zu sehen. Sollte dennoch mit hohen Multiplikatoren für die Einzahlung geworben werden, ist die maximale Einzahlung meist auf 10 € gedeckelt. Somit kann ein Anbieter zwar mit einem Einzahlungsbonus von 500 % werben, muss effektiv aber maximal ein Bonusguthaben von 50 € zur Verfügung stellen.

Aus unserer langjährigen Erfahrung können wir allerdings sicher behaupten, dass Nutzer mit nahezu keinem Angebot etwas falsch machen. Schließlich bietet die breite Masse genügend Promotionen, bei denen garantiert für jeden interessierten Nutzer das passende Angebot dabei ist. Egal, ob eine minimale Einzahlung mit großem Multiplikator versehen werden soll, oder ein Angebot mit größeren Einzahlungsmöglichkeiten attraktiver erscheint: In den Weiten des Internets gibt es für jedes Verlangen den passenden Wettbonus.

Welche Quote muss mindestens erreicht werden?

Damit der erhaltene Bonus nicht mit vermeintlich sicheren Tipps umgesetzt werden kann, haben viele Buchmacher strikte Vorschriften in Sachen Mindestquote für eine Wette mit Bonusguthaben. Oftmals liegt diese jenseits der 1,50. Wer also mit seinem Bonusguthaben stets auf Favoriten wie Bayern München setzen möchte, wird seinem Plan leider nicht nachgehen können. Schließlich haben Mannschaften dieser Klasse nicht selten Siegquoten im Bereich von 1,25. Die Abgabe solcher Tipps ist zwar prinzipiell auch mit Bonusguthaben möglich, wird allerdings nicht zum ausgerufenen Umsatzziel gezählt.

Ebenfalls zu beachten gilt die Tatsache, dass häufig Systemwetten und andere spezielle Varianten nicht zum geforderten Gesamtumsatz zählen. Aus den meisten Bedingungen zu entsprechenden Boni findet sich stets ein Satz, welcher besagt, dass lediglich Einzel- und Kombiwetten, welche über der besagten Mindestquote liegen, zum Umsatzziel beitragen können.

Weitere Bedingungen für Sportwetten Boni

Neben den bereits angesprochenen Faktoren gibt es noch einige weitere Kriterien, welche für Nutzer eines Sportwettenbonus durchaus von Interesse sein könnten. So wird beispielsweise in der Regel auch ein gewisser Zeitraum ausgerufen, in dem die Bedingungen erfüllt sein müssen. Sollte dies nicht der Fall sein, kann das unter Umständen dazu führen, dass der Anspruch auf das Bonusguthaben verfällt.

Auch weitere Bedingungen können durch den Wettanbieter gestellt werden. Wer also immer auf der sicheren Seite sein möchte, sollte vor jeder Einzahlung bei einem neuen Anbieter einige Minuten in das Lesen der Bonusbedingungen investieren. Nur so kann man sich sicher sein, über alle Faktoren des entsprechenden Angebots informiert zu sein.

Wahl des richtigen Bonus ist kein Hexenwerk!

Bei einem Sportwettenbonus gibt es im Grunde weder richtig noch falsch. Nahezu jedes Angebot kann durch seine eigenen Vorzüge überzeugen und bietet Anreiz für unterschiedliche Zielgruppen. Wer die Bedingungen einer Promotion überprüft, bevor er diese in Anspruch nimmt, kann den Bonus im Normalfall ohne weitere Komplikationen genießen.

Besonders wichtige Rollen spielen dabei stets der geforderte Umsatz sowie die zu erfüllende Mindestquote pro Wette. Wer sich diesen und den weiteren Bedingungen bewusst ist, hat in der Regel jedoch keine Probleme damit, ein angenehmes Spielerlebnis zu verspüren. In diesem Sinne wünschen wir viel Spaß mit dem nächsten Bonus und vor allem viel Glück im Spiel!