Am Sonntag (7. August 2022) kam es gegen 13:00 Uhr zu einem Unfall auf der Bundesstraße B9 zwischen Nierstein und Nackenheim. Der Rettungsdienst, die Polizei und der Rettungshubschrauber Christoph 77 waren im Einsatz. BYC-News war vor Ort.

Audi von hinten in vorausfahrenden Mazda gekracht

Auf der B9 war es aus bislang noch unklarer Ursache zu einem Auffahrunfall zwischen einem Mazda und einem Audi gekommen. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt und mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Audi war nicht mehr fahrbereit

Durch die massive Wucht des Aufpralls lösten bei dem unfallbeteiligten Audi die Airbags sowohl auf der Fahrer- und der Beifahrerseite aus. Das Fahrzeug war dadurch nicht mehr fahrbereit und musste durch einen ebenfalls hinzugezogenen Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt werden.

Rettungshubschrauber landet auf dem Boden vom Rhein

Unfall auf der B9 zwischen Nackenheim und Nierstein | Foto: Chiara Forg | BYC-News

Neben der Polizei und dem Rettungsdienst wurde auch ein Rettungshubschrauber zur Unfallstelle auf der Bundesstraße B9 alarmiert. Aufgrund des zur Zeit sehr niedrigen Wasserpegels im Rhein, bedingt durch die hohen Temperaturen und den ausbleibenden Regen, konnte der ADAC Rettungshubschrauber „Christoph 77“ auf dem Boden des Rheins unmittelbar neben der Unfallstelle landen.

Teilsperrung der Bundesstraße B9

Wegen der Rettungsmaßnahmen war die Fahrspur von der Stadt Nierstein kommend in Fahrtrichtung der Landeshauptstadt Mainz kurzzeitig gesperrt. Bereits nach kurzer Zeit konnte die Polizei den Verkehr jedoch einspurig an der Unfallstelle vorbeiführen, sodass sich der entstandene Rückstau zeitnah auflöste.

Im Einsatz vor Ort waren:

  • Die Polizei
  • Der Malteser Rettungsdienst
  • Das Deutsche Rote Kreuz
  • Der Rettungshubschrauber Christoph 77
  • Ein Abschleppdienst