Am 11. November ist es wieder soweit: Dann ziehen Kinder mit ihrer Laterne zum traditionellen Martinsumzug durch Oppenheim. Die Kinder der Kindertagesstätten Herrnweiher und Gänsaugraben treffen sich zum gemeinsamen Start um 17 Uhr am Postplatz. Selbstverständlich sind alle Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme eingeladen.

Ganz traditionell schlängelt sich dann der leuchtende Lindwurm zu Ehren des barmherzigen Heiligen durch die Altstadt

Sein Weg führt vom Postplatz die Mainzer Straße hinauf zum großen Martinsfeuer auf dem Marktplatz, das in diesem Jahr wieder von der Freiwilligen Feuerwehr entzündet und musikalisch vom Jugendorchester der Stadtkapelle umrahmt wird. Dort dürfen sich Eltern und Kinder ab etwa 17.30 Uhr auf gemeinsames Singen und die Martinsgeschichte auf der Marktplatzbühne freuen. Mit dabei sind Oppenheims Stadtbürgermeisterin Silke Rautenberg und die Erste Beigeordnete Helga Schmadel.

Zum geselligen Beisammensein im Laternenschein trägt der Förderverein der KiTa Gänsaugraben mit seinem Glühwein- und Glühsaftausschank auf dem Marktplatz bei. Den traditionellen Abschluss bildet das Verteilen der süßen Martinsgänse. Es wird darum gebeten, eigene Tassen mitzubringen.