Hessen hat für jeden Geschmack etwas zu bieten: Es gibt viele schöne alte Städte und Dörfer sowie herrliche Naturschutzgebiete. Das Bundesland Hessen wird von der Autobahn A7 durchquert, die für Reisende sehr günstig ist. Sie können auch mit dem Auto über die A4 und mit dem Zug anreisen. In der Region gibt es sowohl im Sommer als auch im Winter viel zu erleben. In diesem Artikel verraten wir Ihnen, wo genau Sie Ihren Urlaub in Hessen genießen können.

Aber bevor wir beginnen, sollte klar sein, dass das Reisen in Deutschland teuer ist und Sie etwas Geld haben sollten. Jetzt gibt es viele Möglichkeiten, wo man Geld verdienen kann. Eine der lukrativsten Möglichkeiten sind Online-Casinos. Um loszulegen, müssen Sie seriöse Online Casinos finden, eine Einzahlung tätigen und Ihren Willkommensbonus erhalten. Danach können Sie anfangen zu spielen. Spielen und gewinnen Sie noch heute!

Beliebte Städte

In Hessen gibt es auch für den anspruchsvollsten Reisenden etwas zu sehen. Eines der schönsten und beliebtesten Ziele ist die Stadt Wetzlar an der Lahn. Regelmäßig finden Exkursionen statt, die Einblicke in die Entstehung und die Architektur der Gebäude aus der Kaiserzeit geben. In der Stadt gibt es viele interessante Museen.

Fulda ist eine der ältesten Städte der Region. Es ist ein beliebter Wallfahrtsort für Katholiken, da in der örtlichen Kathedrale die Gebeine des Heiligen Bonifatius aufbewahrt werden. Das Stadtbild ist geprägt von mittelalterlichen Straßen und Plätzen, Palästen, Schlössern und wunderschönen Kathedralen.

Einer der interessantesten Orte in Hessen ist die Universitätsstadt Marburg mit ihrem gut erhaltenen alten Zentrum. Elegante Fachwerkhäuser säumen die Hänge, und die örtliche Universität ist eine der ältesten in Deutschland. Hier befindet sich auch die Kirche der heiligen Elisabeth, die als Vorbild für den Bau des Kölner Doms diente.

Frankfurt am Main hat nicht nur moderne Hochhäuser, sondern auch historische Gebäude wie die Paulskirche (Kaiserdom St. Bartholomäus), das Wertheim-Haus und das Steinerne Haus. In der Landeshauptstadt Wiesbaden ist die Architektur verschiedener Epochen (Neues und Altes Rathaus, Schlossplatz, Marktkirche) ebenso sehenswert wie das Сasino und die schon in der Römerzeit bekannten Thermen.

Welches sind die schönsten Schlösser?

Die berühmtesten und eindrucksvollsten Schlösser:

  • Das Museum Ronneburg befindet sich auf einer Anhöhe mit schönem Blick auf die umliegende Landschaft. Die heutigen Gebäude wurden im 16. Jahrhundert errichtet, aber urkundliche Aufzeichnungen bestätigen, dass die Burg bereits um 1200 existierte. Das Museum vermittelt einen Eindruck vom Leben im Mittelalter. Vor Ort gibt es ein Restaurant und an den Wochenenden verkaufen Handwerker ihre Waren. Auf der offiziellen Website des Schlossmuseums finden Sie die Öffnungszeiten und andere aktuelle Informationen für Touristen.
  • Auf Schloss Kronberg sind einige Möbel und die Bibliothek von Kaiserin Victoria erhalten. In dem Renaissance-Gebäude befindet sich ein berühmtes Hotel.
  • Schloss Rheinstein. Obwohl sie im 10. Jahrhundert erbaut wurde, wurde sie nie ernsthaft belagert. Heute ist es eine Touristenattraktion und ein Veranstaltungsort für Konzerte und Festivals.

Auch einen Besuch wert:

  1. Burg Ehrenfels, 1215 als Zollburg erbaut, die zur Verteidigung gegen Angriffe aus dem Norden diente. Die starken Mauern des Schlosses wurden immer wieder verstärkt.
  2. Die Ruinen der Burg Frankenstein bei Darmstadt. Trotz der erheblichen Zerstörung des Bauwerks ist dieser Ort bei Touristen sehr beliebt. Sie können eine Veranstaltung oder einen Tisch im Panoramarestaurant des mittelalterlichen Schlosses buchen.
  3. Schloss Boosenburg, das vor fast 20 Jahren nach einer Restaurierung wiedereröffnet wurde. Hier finden häufig Feste und Ausstellungen statt, außerdem gibt es ein Hotel und ein Restaurant.
  4. Die Vorderburg ist eine mittelalterliche Burg mit einem Palast aus dem 12. Jahrhundert, der in seiner ursprünglichen Form erhalten ist. Es ist von einem schönen Park umgeben und befindet sich in Privatbesitz.
  5. Waldeck in der gleichnamigen Stadt, die Ende des 13. Jahrhunderts erbaut wurde. Es gibt ein Hotel mit einem Restaurant, in dem die Gäste in einem stimmungsvollen Raum mit Kerzenlicht ein Abendessen im alten Stil genießen können.

Wo kann man einen Natururlaub machen?

Einer der schönsten Orte in Hessen ist die Wasserkuppe. Es ist ein ideales Urlaubsziel für Wanderer, Bergsteiger, Skifahrer und Wintersportler gleichermaßen. Der Bergpark Wilhelmshöhe bietet seinen Besuchern ein breites Spektrum an Wasserspielen und landschaftlichen Schönheiten. Eine der Sehenswürdigkeiten in Hessen ist der Botanische Garten Marburg. Berühmt ist er unter anderem für seine seltenen Baumriesen und seine vielen Teiche.