Am Sonntagnachmitttag (24. Juli 2022) kam es auf dem Hof eines Obstbauern in Mainz-Finthen zu einem versuchten Tötungsdelikt. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen aufgenommen.


Mit der Eisenstange zusammengeschlagen

Bereits am Vormittag war es zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Erntehelfern gekommen, wobei insgesamt vier Personen leicht verletzt wurden. Nachdem die morgendliche Auseinandersetzung durch den Einsatz von Beamten der Polizei Mainz geschlichtet werden konnte, kam es am späten Nachmittag, gegen 17:30 Uhr, zu einer erneuten Auseinandersetzung.

Während dieser Streitigkeiten schlug ein 22-Jähriger mit einer Eisenstange auf einen 35-Jährigen ein, der dadurch schwere Verletzungen erlitt. Von weiteren anwesenden Personen konnte dem 22-jährigen die Eisenstange abgenommen werden. Der 35-Jährige musste zur Behandlung der schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der 22-Jährige rumänische Staatsangehörige wurde von den erneut alarmierten Polizeikräften vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen ihn wurde ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen woraufhin er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde. Die Mainzer Kriminalpolizei hat im Auftrag der Staatsanwaltschaft Mainz die Ermittlungen übernommen.