Am Montagnachmittag (5. Juli 2021) gegen 14:15 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Theodor-Heuss-Brücke zwischen Mainz und Kastel. Ein Fahrzeug hatte sich auf der Brücke überschlagen. BYC-News war vor Ort.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt

Wie die Polizei auf Anfrage von BYC-News mitteilte, hatte sich der silbergraue Suzuki Jimny aus bislang noch unbekannter Ursache überschlagen und war auf der Seite liegen geblieben. Weitere Fahrzeuge waren an dem Unfall nach aktuellen Kenntnissen der Polizei nicht beteiligt.

Der Fahrer des Suzukis wurde glücklicherweise nicht in dem Fahrzeug eingeklemmt und war ansprechbar. Über die Art und Schwere der Verletzung konnte die Polizei zunächst keine genaue Angabe machen. Der Mann wurde vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt und anschließend in ein Krankenhaus nach Mainz gebracht.

Die Brücke musste vollgesperrt werden

Das Fahrzeug wurde bei dem Unfall beschädigt und musste durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Rettungsmaßnahmen musste die Brücke für rund 20 Minuten vollgesperrt werden, wodurch es zu einem Rückstau kam. Ab 14:40 Uhr wurde der Verkehr dann einspurig in beide Richtungen an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Vor Ort um Einsatz war die Polizei Mainz mit zwei Streifenwagen und fünf Beamten, die Berufsfeuerwehr Mainz mit zwei Einsatzfahrzeugen und fünf Feuerwehrkräften sowie ein Rettungswagen und ein Notarzt.